Sie befinden sich hier: Start » Bildungschannels

Bildungschannels

Ausbildung

Grenzgänger bei der Berufswahl – Ausbildung in Österreich

In Grenzgebieten finden sich häufig zahlreiche Arbeiter aus den umliegenden Ländern – beispielsweise, weil das Lohnniveau gut ist und es viele Stellen gibt, die gefüllt werden wollen. Sogenannte „Grenzgänger“ sind üblicherweise Fachkräfte, die eine Stelle im Ausland antreten – aber auch für Azubis kann der Karrierestart über Deutschlands Grenzen hinaus attraktiv sein. Es ist innerhalb der EU grundsätzlich kein Problem, sich im benachbarten Ausland nach einem Ausbildungsplatz umzuschauen. Wir geben einen kurzen Überblick und beraten über Österreich als möglichen Ort der Ausbildung.

» mehr

Studium

Countdown zum Studienstart: Diese Dinge solltest du rechtzeitig erledigen

Mit dem Beginn eines Studiums beginnt immer auch ein ganz neuer Lebensabschnitt für den Studienanfänger. In der Regel muss er oder sie ab diesem Zeitpunkt auf eigenen Beinen stehen und es kann eine echte Herausforderung sein, an alles zu denken und alle notwendigen Dinge zu organisieren, zum Beispiel eine Unterkunft zu suchen, den Anspruch auf BAföG zu klären, sich um die wichtigsten Versicherungen zu kümmern, eventuell einen Nebenjob zu organisieren, sich bei der Universität einzuschreiben und den Vorlesungsplan zu besorgen. Es gibt also vieles, an was der Studierende schon vor dem eigentlichen Studienbeginn denken muss.

» mehr


Weitere Themen

Bildungschannels

Keine Angst vor Naturwissenschaften – Lerntipps für Physik & Chemie

Liegt die Durchfallquote in reinen Mathefächern oftmals bei satten 50 Prozent, fallen in den naturwissenschaftlichen Fächern mit gut 40 Prozent zwar weniger Lernende durch – doch bleibt es für die betroffenen Schüler und Studenten deprimierend. Die Frage, die sich stellt ist: Wie tritt man den Lernteufeln erfolgreich entgegen und verbessert nachweislich seine Noten?

» mehr


Weiterbildung

Berufsbegleitend weiterbilden: Das gilt es zu wissen

Wer im Beruf erfolgreich sein möchte, der muss sich immer wieder neues Wissen aneignen. Denn das kann einen im Job voranbringen. Deshalb ist es essentiell, sich weiterzubilden. Doch auch für diejenigen, die eine berufliche Veränderung anstreben, macht es Sinn, über eine Weiterbildung nachzudenken. Denn diese kann bei einer Neu- oder Umorientierung behilflich sein. Doch welche Möglichkeiten bestehen überhaupt und was ist wirklich sinnvoll?

» mehr


Schnupperstudium an der Uni
Studium

Die Studienwahl mit einem Schnupperstudium erleichtern

Die Studienwahl gehört zu den wichtigsten Entscheidungen, die junge Menschen in ihrem Leben treffen. Sie bestimmt in der Regel den Verlauf der eigenen Karriere und somit des gesamten Lebens. Dementsprechend muss die Entscheidung für ein bestimmtes Studienfach auch gut überlegt sein. Wer erst im Laufe des Studiums feststellt, dass er sich für das falsche Fach entschieden hat, muss es womöglich abbrechen. Dann ist die Frustration groß. Dies kommt in der Tat gar nicht so selten vor: 20 Prozent der Studierenden verlassen die Uni, ohne einen Abschluss erhalten zu haben. Das liegt häufig an der falschen Fächerwahl und der daraus resultierenden Überforderung. Ein Schnupperstudium kann dabei helfen, das zu vermeiden.

» mehr


Tower auf einem Flughafen
Ausbildung

Keine Lust aufs Studium?! Gefragte Ausbildungen für Abiturienten

Es ist noch gar nicht lange her, da titelten die Zeitungen: Ohne Abitur keine Zukunft! Stimmt das wirklich? Die Antwort lautet: Ja und Nein. Fakt ist, dass viele Ausbildungsberufe tatsächlich immer komplexer werden und die Anforderungen an Auszubildende steigen. Sicherlich ist es deshalb für manche Berufe hilfreich, das Abitur in der Tasche zu haben, auch wenn rein formell ein mittlerer Bildungsabschluss reicht.

» mehr


Bildungschannels

Der Rundum-Studienratgeber für einen gelungenen Start in das Studentenleben

Mit dem Oktober begann auch in diesem Jahr wieder das Wintersemester an den meisten deutschen Universitäten. Gerade für die Erstsemester, die ihr Studium beginnen, ist dies eine Zeit der Spannung, Vorfreude, aber auch der Unsicherheit. Aus diesem Anlass finden Sie im Nachfolgenden einige wertvolle Tipps für einen gelungenen Start in das Studentenleben.

» mehr


Studium

Studieren mit Kind: Die Erziehungszeit für die Karriere sinnvoll nutzen

Ein Kind stellt nicht nur den gewohnten Alltag auf den Kopf, sondern verändert oftmals auch die Sicht auf die berufliche Situation: Ist mein bisheriger Job noch vereinbar mit der Zeit, die ich für mein Kind brauche? Will ich ihn weiter so ausüben? Kann ich nicht doch mehr erreichen – für mich und meine Familie? So ist die Phase der Familiengründung oft auch eine Phase der beruflichen Neuorientierung. Das Gute daran: Tatsächlich lassen sich die Jahre der Kindererziehung für die Weiterbildung gut nutzen. Vor allem für bereits Berufserfahrene bieten sich interessante Möglichkeiten für ein Aufbaustudium – und zwar mit und ohne Abitur.

» mehr


Studium

Tipps & Hilfe – Datenanalyse bei Bachelorarbeit, Masterarbeit & Dissertation

Viele tausend Studenten aus allen Fachbereichen sitzen jedes Jahr an ihren Abschlussarbeiten. Besonders in den Bereichen Wirtschaft, Psychologie und Soziologie sind die Abschlussarbeiten empirischer Natur, das heißt, es werden systematisch Daten gesammelt, die dann nach bestimmten Methoden ausgewertet werden. Die Grundlage einer empirischen Arbeit ist die konkrete thematische Fragestellung. Passend zu dieser Fragestellung werden Daten durch Interviews, Umfragen oder Experimente erhoben. Hypothesen, welche über den Untersuchungsgegenstand formuliert werden, müssen nun durch die Anwendung von qualitativen oder quantitativen Analysemethoden angenommen oder widerlegt werden.

» mehr


Bildungschannels

Bildungsgutschein – Die berufliche Weiterbildung fördern lassen

Arbeitslos und Lust auf Bildung, aber die Kosten sind zu hoch? Während Arbeitskräfte mit einer guten Ausbildung von Arbeitslosigkeit im Allgemeinen wenig betroffen sind, sieht es bei Personen mit geringerer oder gar fehlender Qualifikation etwas anders aus. Eine Studie der Agentur für Arbeit bestätigt das. Für mangelhaft qualifizierte Arbeitssuchende ist die Weiterbildung daher oft der einzige Weg, dauerhaft dem wechselnden Spiel zwischen befristeter Beschäftigung und der wiederholten Arbeitssuche zu entkommen.

» mehr