Sie befinden sich hier: Start » Ratgeber » Wertvolle Marketing-Tipps für Start-ups

Wertvolle Marketing-Tipps für Start-ups

Start-ups überzeugen durch innovative Geschäftsmodelle und Ideen, die sich meist von klassischen Unternehmen unterscheiden. Da sie jedoch recht neu am Markt sind, müssen sie kluge Maßnahmen ergreifen, um mehr Aufmerksamkeit zu generieren, höheren Traffic auf ihre Websites zu bringen und ihre Bekanntheit zu steigern. Marketing ist das Mittel, das Ihnen dabei helfen kann, diese Ziele zu erreichen. Mit folgenden Marketing-Tipps gewinnen Sie Neukunden und können die Bindung zu Bestandskunden stärken.

Wen wollen Sie erreichen?

Bevor Sie beginnen, potentielle Kunden von Ihren Produkten oder Dienstleistungen zu überzeugen, brauchen Sie eine Strategie. Planen Sie deshalb Ihre Maßnahmen gezielt und strukturiert, um eine erfolgreiche Kundenakquise zu betreiben. Definieren Sie dazu zuerst eine Zielgruppe, denn davon ist auch Ihre Marketing-Strategie abhängig. Wer braucht Ihre Produkte? Welche Probleme können dadurch bei Ihrer Zielgruppe gelöst werden? Was interessiert Ihre Wunschkunden?

Beachten Sie dazu:

  • Alter
  • Geschlecht
  • Konsumverhalten
  • Bedürfnisse und Wünsche

Dementsprechend können Sie beispielsweise entscheiden, welche Inhalte für Ihre Zielgruppe interessant sind, auf welchen Kanälen sie ausgespielt werden und um welche Uhrzeit es sich lohnt, ein Posting zu veröffentlichen. So gestalten Sie maßgeschneidertes Marketing für Ihre potentielle Kundschaft und erreichen sie trotz der Menge an Informationen, die täglich im Netz auftritt.

So machen Sie Ihr Start-up bekannt und gewinnen Neukunden

Es gibt diverse Marketing-Maßnahmen, mit denen Sie Ihr Unternehmen bekannt machen und Neukunden gewinnen können. Diese müssen nicht immer kostenintensiv sein, oft reichen schon kleine Schritte, um Ihr Start-up voranzubringen.

Steigern Sie Ihre Aufmerksamkeit durch Suchmaschinenwerbung

Nutzen Sie Suchmaschinen für Ihre Werbung. Hier können Sie Anzeigen schalten, mit denen Sie Ihre Zielgruppe erreichen und sie auf Ihr Start-up aufmerksam machen. Das steigert den Wiedererkennungswert und schafft zusätzlich Vertrauen. Weitere Möglichkeiten, Online-Werbung zu schalten und damit potentielle Kunden von Ihrem Start-up zu überzeugen, sind Social Ads, Werbebanner oder auch Anzeigen in Foren und branchenrelevanten Magazinen.

Erhöhen Sie Ihre Sichtbarkeit mittels Suchmaschinenoptimierung

Bei Ihrer Website sollten Sie nicht nur auf ein ansprechendes Design entsprechend des Corporate Designs achten, auch die Sichtbarkeit für Suchmaschinen wie Google ist entscheidend. Damit Ihr Start-up in den Suchergebnissen möglichst weit oben erscheint und damit mehr Traffic auf Ihre Seite bringt, sollten Sie diese optimieren.

Sorgen Sie deshalb für:

  • Eine sinnvolle und übersichtliche Seitenstruktur
  • Schnelle Ladezeiten und eine responsive Darstellung
  • Sprechende URLs
  • Backlinks
  • HTTPS-Verschlüsselung
  • Hochwertigen, einzigartigen Content mit Mehrwert
  • Relevante Keywords
  • Etc.

Diese und weitere Maßnahmen steigern die Sichtbarkeit Ihrer Website, machen Ihr Start-up bekannter und ziehen somit potentielle Käufer auf Ihre Seite.

Geben Sie Ihrem Unternehmen ein Gesicht mit Social Media

Social-Media-Kanäle bieten die perfekte Plattform, um Ihr Start-up nahbarer zu machen. Stellen Sie der Community Ihr Unternehmen vor, geben Sie Einblicke in den Start-up-Alltag und lassen Sie auch Ihre Mitarbeiter zu Wort kommen. So können sich potentielle Kunden mit Ihrer Marke identifizieren, da sie erfahren, wer dahintersteckt. Nutzen Sie neben schriftlichen Beiträgen auch Videos und Bilder, um eine Sympathie zum Unternehmen und dadurch einen Kaufanreiz zu schaffen. Zusätzlich bieten soziale Netzwerke die Möglichkeit, persönlichen Kontakt aufzunehmen.

Positionieren Sie sich als Experte

Gewinnen Sie Aufmerksamkeit und Käufer, indem Sie sich ein Alleinstellungsmerkmal verschaffen. Das kann natürlich auch über ausgefallene Produktideen geschehen – noch besser ist es jedoch, sich als Experte auf seinem Gebiet zu etablieren. Verfassen Sie dafür Fachbeiträge, Whitepaper und E-Books, die Sie durch ein durchdachtes Seeding über Social-Media-Kanäle, Newsletter oder auch in wissenschaftlichen Foren und Online-Magazinen verbreiten. Vielleicht erhalten Sie dadurch sogar die Möglichkeit, als Experte auf Konferenzen oder Branchenevents zu sprechen und somit weitere Kontakte zu knüpfen.

Mit Marketing die Kundenbindung stärken

Auch wenn die Neukundenakquise sehr wichtig ist, müssen die Kunden auch langfristig gehalten werden. Hohe Qualitätsstandards und ein guter Service sind zwar schon gute Argumente, aber mit sinnvollen Marketing-Aktionen stärken Sie die Kundenbindung zusätzlich. Entscheidend ist, mit verschiedenen Aktionen im Gedächtnis zu bleiben und den regelmäßigen Kontakt zu Stammkunden zu suchen. Nur so entstehen Vertrauen und eine erneute Kaufbereitschaft.

Rabattaktionen: Durch Treuepunkte, Rabatte oder auch Exklusivrechte können Start-ups ihre Wertschätzung gegenüber Bestandskunden ausdrücken. Erzeugen Sie dabei emotionale Nähe und zeigen Sie, wie wichtig Ihnen die Treue Ihrer Kunden ist. Das wird Stammkunden zu weiteren Käufen animieren.

Danke sagen: Danken Sie die Beständigkeit Ihrer Kunden nicht nur durch Rabattaktionen, sondern auch durch ausgefallene Werbegeschenke, denn kleine Geschenke erhalten bekannterweise die Freundschaft. Ob zu einem Anlass oder zwischendurch – bringen Sie Ihr Start-up wieder ins Gedächtnis und zeigen Sie Ihre Wertschätzung. Achten Sie darauf, dass Ihre gebrandeten Werbeartikel sich von denen der Konkurrenz abheben, damit diese möglichst lange in Verwendung bleiben. Deshalb sollten sie folgende Eigenschaften besitzen, um langfristig einen positiven Eindruck zu hinterlassen:

  • Einzigartig
  • Nützlich
  • Individuell
  • Wiederverwendbar
  • Sinnvoll

Feste Ansprechpartner: Damit Sie Vertrauen bei Ihrer Stammkundschaft aufbauen können, sollten Sie feste Ansprechpartner etablieren. Diese kennen auch die Bedürfnisse Ihrer Kunden am besten und stärken durch den regelmäßigen Kontakt per E-Mail oder Telefon die Kundenbindung.

E-Mail-Marketing: Auch E-Mail-Marketing ist eine Maßnahme, über die Sie Ihre Bestandskunden regelmäßig kontaktieren können. Ohne Einwilligung ist E-Mail-Werbung bei Neukunden nämlich nicht erlaubt, dazu sollten Sie die rechtlichen Grundlagen beachten. Wenn jedoch bereits Kontakt besteht, können Sie Ihre Kunden über Neuigkeiten Ihrer Branche, aktuell erschienene Whitepaper Ihres Start-ups oder auch Produktneuheiten in Form eines Newsletters informieren.

Fazit: Strategische Planung führt zum Erfolg

Für welche der Marketing-Maßnahmen Sie sich als Start-up entscheiden, ist Ihnen überlassen. Mithilfe einer strukturierten Planung können Sie Ihre Marketing-Strategie clever aufbauen. Sinnvoll ist eine Kombination aus allem, um möglichst effektiv die Bekanntheit Ihres Unternehmens zu stärken, mehr Aufmerksamkeit zu erzeugen, den Traffic Ihrer Website zu erhöhen und dadurch weitere Kunden zu gewinnen. Beachten Sie jedoch immer, dass nicht nur die Neukunden eine Rolle spielen sollten, sondern auch Bestandskunden Ihrer Aufmerksamkeit bedürfen.


Mehr Artikel von Bettina Weiss
Stichwörter: , , ,