Sie befinden sich hier: Start » Wissen » Digitale Kassiersysteme: So erobert die Cloud den Einzelhandel

Digitale Kassiersysteme: So erobert die Cloud den Einzelhandel

Die digitale Welt verändert unseren Alltag in vielen Belangen, vom Arztbesuch bis zur Zahlung an der Supermarktkasse. Hier hat sie bereits seit Längerem die Registerkasse durch modernere Systeme abgelöst. Nun dringt ein weiterer technologischer Fortschritt in diese Sparte vor: Die digitale Kasse mit Cloud-Vernetzung. Doch welche Vorteile bieten sich für den Konsumenten – und vor allem für die Verkäufer?

Von der Registrierkasse zum digitalen Zahlungsvorgang

Die klassische Registrierkasse wurde vor Jahren durch modernere Kassensysteme abgelöst, die viel mehr können als nur die eingenommene Summe zusammenzurechnen. Dem Kassierer wurde Rechenarbeit abgenommen, indem er das Rückgeld für den Kunden nicht mehr im Kopf berechnen musste. Außerdem war es mit der Einführung von Scansystemen nicht mehr notwendig, die Preise manuell in die Kasse einzugeben, denn Waren wie Obst, Gemüse und Backwaren wurden anhand ihres Barcodes erkannt. So konnte der Kassiervorgang deutlich beschleunigt werden. Zudem wurde das Kassensystem mit dem Warenbestellsystem verknüpft. Die Ermittlung des Warenbestands erfolgt seither vollautomatisch auf der Basis der verkauften Waren.

Insgesamt wird das Barcodesystem an den Kassen kontinuierlich weiterentwickelt und mit den neuen Möglichkeiten erweitert, die das Internet und die digitalen Medien bieten. So konnte das digitale Arbeiten auch im Bereich der Kassensysteme eingeführt werden. In der Folge ergaben sich weitere Erleichterungen für die Kassierer, aber auch für die Kunden. Ein Beispiel dafür sind neue Bezahlmöglichkeiten. Neben der Akzeptanz von Giro- und Kreditkarten verschiedener Anbieter können Kunden mittlerweile mit ihrem Smartphone bezahlen oder das kontaktlose Bezahlen, die sogenannte Nahfeldkommunikation (NFC), nutzen, die mit modernen Kredit- und EC-Karten möglich ist. Auf diese Weise wird die Abrechnung der Beträge vereinfacht und der Kassiervorgang zeitlich verkürzt.

Cloud Kassensysteme – bedeutender Fortschritt bei der Digitalisierung des Handels

Ein Beispiel der aktuellen Kassiersysteme sind Cloud Kassensysteme, wie beispielsweise die Kasse von Inventorum aus Berlin. Diese vernetzen das Kassiersystem und die Bestellung der Waren miteinander. Betreibt ein Händler mehrere Filialen, bietet die Nutzung der Cloud viele Vorteile, zum Beispiel bei gemeinsamen Warenbestellungen. Dabei führt die Cloud auch bei mehreren Standorten sämtliche Warenbestände zusammen, ebenso wie die Umsätze, die erzielt wurden. Nicht nur die Warenbestellung, sondern die gesamte Buchhaltung kann bei der Nutzung dieser Systeme deutlich vereinfacht werden.

Die Cloud-Kassensysteme vereinen eine moderne Kassensoftware, ein innovatives Warenwirtschaftssystem und eine Buchhaltungssoftware mit einem Online-Shop. Denn viele Kunden informieren sich online, bevor sie sich zum Kauf von Waren entscheiden. Es werden Preise verglichen und gezielt nach günstigen Angeboten gesucht. Dabei gehen immer mehr Kunden dazu über, ihre Waren online zu bestellen oder zu reservieren, um sie dann in der nächstliegenden Filiale abzuholen. Diese Möglichkeit nennt man Click & Collect. Auch dieser Vorgang ist mithilfe einiger Cloud-Kassiersysteme möglich.

Diese Vorteile bieten die modernen Cloud-Kassiersysteme

Zusammengefasst können auch Kunden, die ihre Waren klassisch im Handel kaufen und bezahlen, mit einem modernen Kassensystem abgerechnet werden, das von der Barzahlung, per Gutschein, EC- und Kreditkarte, Kauf auf Rechnung bis hin zur PayPal-Zahlung mit dem Smartphone alle Zahlungsmöglichkeiten bietet. Die Warenwirtschaft vereint außerdem den stationären Handel und die Onlinewelt miteinander. Waren, die in der Filiale gekauft werden, können im Online-Shop nicht mehr reserviert werden.

Gleichzeitig löst das System einen Bestellvorgang aus, sodass ausverkaufte Waren innerhalb kürzester Zeit wieder vorrätig sind und vom Kunden erneut bestellt werden können. Die Kassensoftware erkennt auch, dass Warenbestände durch die Käufe der Kunden reduziert werden und löst auf Wunsch automatisiert eine Neubestellung aus. Durch das Barcode-Scannersystem können zudem die Preise einfach verwaltet werden. Preisänderungen werden digital eingegeben und erscheinen sofort im Kassensystem und im gekoppelten Online-Shop. Wenn die Filiale entsprechend ausgestattet ist, können die Preise digital auch direkt im Regal geändert werden.

Bei der Nutzung solch eines Kassiersystems werden alle Daten gesichert und in der Cloud auf deutschen Servern gespeichert. So kann der Abruf der Daten standortunabhängig erfolgen und der Händler muss sich nicht mehr um eine aufwändige Datensicherung kümmern.


Mehr Artikel von Jessika Köhler

Das könnte Sie auch interessieren

Arbeit digital – Chancen und Risiken

Längst hat die Digitalisierung in unserem Alltag Einzug gehalten. Schlagwörter wie Industrie 4.0, Cloud Working oder E-Commerce gewinnen an immer größerer Bedeutung für das Berufsleben. Doch die Digitalisierung der Arbeitswelt bietet nicht nur Chancen, sondern birgt auch Risiken.

  » mehr