Sie befinden sich hier: Start » Internationaler Tag an der Universität Augsburg

Internationaler Tag an der Universität Augsburg

Datum: 29.06.2011
Ort: Universität Augsburg
Veranstalter: Universität Augsburg

Am 29. Juni lädt das Akademische Auslandsamt zum vierten Mal zum Internationalen Tag an der Universität Augsburg ein. Bei der Informationsmesse können sich Studierende von 10 bis 15 Uhr an knapp 50 Ständen im Hörsaalzentrum (Gebäude C, Universitätsstraße 10) über die vielfältigen Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts informieren und mit Kommilitoninnen und Kommilitonen, die bereits Auslandserfahrung gesammelt haben, Kontakte knüpfen.

Zehn externe Bildungseinrichtungen und Austauschorganisationen informieren bei der Messe über ausländische Bildungssysteme, Stipendien und Austauschprogramme ­darunter die Bayerischen Hochschulzentren für Lateinamerika, Indien, Frankreich und Mittel-, Ost- und Südosteuropa sowie die Deutsch-Kanadische Gesellschaft, Gostralia, das Europabüro der Stadt Augsburg und das Amerikahaus.

Austauschprogramme einzelner Einrichtungen und Studiengänge

Studierende können sich außerdem an den Ständen der Fakultäten zu den Austauschprogrammen ihrer Studiengänge beraten lassen und sich Informationen beim Kanada-Institut sowie einigen ERASMUS-Fachbetreuern einholen. Nicht zuletzt beantworten natürlich auch die Mitarbeiterinnen des Akademischen Auslandsamtes alle Fragen rum um Studium und Praktikum im Ausland.

28 bunte Ländertische

Abwechslung bieten 28 Ländertischen, an denen über 100 ausländische und deutsche Studierende über ihre Auslandserfahrungen berichten sowie über Universitäten und das studentische Leben in europäischen und außereuropäischen Ländern informieren. Neben europäischen Nachbarn wie Spanien, Bulgarien und Schweden werden unter anderem auch Brasilien, Kolumbien Taiwan, Russland und die USA vertreten sein. Besucher können dort nicht nur landestypische Leckereien probieren, sondern bekommen auch Einblicke in fremde Kulturen ­ zum Beispiel bei einer Tanzaufführung der thailändischen Studentinnen und Studenten.

Möglichkeiten interkulturellen Engagements

An den Ständen von eMAG, der englischsprachigen Zeitschrift aus dem Sprachenzentrum der Universität Augsburg, der UNICEF-Hochschulgruppe, AIESEC und Veritas e.V. können sich Studierende darüber informieren, wie sie sich an der Universität Augsburg im interkulturellen Bereich engagieren können.

Kooperationsuniversitäten vor Ort

Mit dabei sind in diesem Jahr auch wieder Vertreterinnen und Vertreter von
Kooperationsuniversitäten: Maija Heinilä und Siri Bjørnstad vom norwegischen Vestfold College oder Diane Nicolas und Ruth Levayer vom französischen Catholic Institute of Higher Studies. Hannelore Filipescu vertritt die rumänische ³Politehnica² University of Timisoara und Alfonso Corbacho die spanische Universidad de Extremadura. Anja Frommelt präsentiert die Hawai’i Pacific University und Timothy Thompson die amerikanische Partneruniversität Pittsburgh. Zudem beteiligt sich eine ukrainische Besuchergruppe von der Universität aus Charkiw mit einem Informationsstand. Die Besucher bekommen hier Tipps und Ratschläge aus erster Hand.

Podcasts und Filme

Zum ersten Mal können sich Studierende dieses Jahr im World-Café des Projekts student.stories (http://www.studentstories.de) die internationalen Podcasts zu den Einrichtungen der Universität Augsburg anhören und bei einer Tasse Kaffee Filme von Augsburger Studierenden zu Auslandsaufenthalten anschauen.

Wieder dabei: der Bücherbazar von F.AU.ST e. V.

Wie in den vergangenen Jahren ist auch F.AU.ST, der Verein zur Förderung ausländischer Studierender in Augsburg e.V. (http://www.faust-augsburg.de) mit einem Benefiz-Bücher-Bazar präsent. Wer hier preisgünstige Bücher kauft, hilft ausländischen Studentinnen und Studenten, die unverschuldet in eine Notlage gekommen sind.

Lohnt sich in jedem Fall

”Der Besuch des Internationalen Tages lohnt sich deswegen, weil die Studierenden dort alle Infos bekommen, die sie zur Planung seines Auslandsaufenthaltes brauchen ­ und weil sie nebenbei Leute aus aller Welt kennenlernen und vielleicht sehr hilfreiche persönliche Kontakte knüpfen können” fasst Julia Schneider vom Akademischen Auslandsamt zusammen.
______________________________

Veranstaltungshomepage der Universität Augsburg

Datum: 29.06.2011
Ort: Universität Augsburg
Veranstalter: Universität Augsburg

Am 29. Juni lädt das Akademische Auslandsamt zum vierten Mal zum Internationalen Tag an der Universität Augsburg ein. Bei der Informationsmesse können sich Studierende von 10 bis 15 Uhr an knapp 50 Ständen im Hörsaalzentrum (Gebäude C, Universitätsstraße 10) über die vielfältigen Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts informieren und mit Kommilitoninnen und Kommilitonen, die bereits Auslandserfahrung gesammelt haben, Kontakte knüpfen.

Zehn externe Bildungseinrichtungen und Austauschorganisationen informieren bei der Messe über ausländische Bildungssysteme, Stipendien und Austauschprogramme ­darunter die Bayerischen Hochschulzentren für Lateinamerika, Indien, Frankreich und Mittel-, Ost- und Südosteuropa sowie die Deutsch-Kanadische Gesellschaft, Gostralia, das Europabüro der Stadt Augsburg und das Amerikahaus.

Austauschprogramme einzelner Einrichtungen und Studiengänge

Studierende können sich außerdem an den Ständen der Fakultäten zu den Austauschprogrammen ihrer Studiengänge beraten lassen und sich Informationen beim Kanada-Institut sowie einigen ERASMUS-Fachbetreuern einholen. Nicht zuletzt beantworten natürlich auch die Mitarbeiterinnen des Akademischen Auslandsamtes alle Fragen rum um Studium und Praktikum im Ausland.

28 bunte Ländertische

Abwechslung bieten 28 Ländertischen, an denen über 100 ausländische und deutsche Studierende über ihre Auslandserfahrungen berichten sowie über Universitäten und das studentische Leben in europäischen und außereuropäischen Ländern informieren. Neben europäischen Nachbarn wie Spanien, Bulgarien und Schweden werden unter anderem auch Brasilien, Kolumbien Taiwan, Russland und die USA vertreten sein. Besucher können dort nicht nur landestypische Leckereien probieren, sondern bekommen auch Einblicke in fremde Kulturen ­ zum Beispiel bei einer Tanzaufführung der thailändischen Studentinnen und Studenten.

Möglichkeiten interkulturellen Engagements

An den Ständen von eMAG, der englischsprachigen Zeitschrift aus dem Sprachenzentrum der Universität Augsburg, der UNICEF-Hochschulgruppe, AIESEC und Veritas e.V. können sich Studierende darüber informieren, wie sie sich an der Universität Augsburg im interkulturellen Bereich engagieren können.

Kooperationsuniversitäten vor Ort

Mit dabei sind in diesem Jahr auch wieder Vertreterinnen und Vertreter von
Kooperationsuniversitäten: Maija Heinilä und Siri Bjørnstad vom norwegischen Vestfold College oder Diane Nicolas und Ruth Levayer vom französischen Catholic Institute of Higher Studies. Hannelore Filipescu vertritt die rumänische ³Politehnica² University of Timisoara und Alfonso Corbacho die spanische Universidad de Extremadura. Anja Frommelt präsentiert die Hawai’i Pacific University und Timothy Thompson die amerikanische Partneruniversität Pittsburgh. Zudem beteiligt sich eine ukrainische Besuchergruppe von der Universität aus Charkiw mit einem Informationsstand. Die Besucher bekommen hier Tipps und Ratschläge aus erster Hand.

Podcasts und Filme

Zum ersten Mal können sich Studierende dieses Jahr im World-Café des Projekts student.stories (http://www.studentstories.de) die internationalen Podcasts zu den Einrichtungen der Universität Augsburg anhören und bei einer Tasse Kaffee Filme von Augsburger Studierenden zu Auslandsaufenthalten anschauen.

Wieder dabei: der Bücherbazar von F.AU.ST e. V.

Wie in den vergangenen Jahren ist auch F.AU.ST, der Verein zur Förderung ausländischer Studierender in Augsburg e.V. (http://www.faust-augsburg.de) mit einem Benefiz-Bücher-Bazar präsent. Wer hier preisgünstige Bücher kauft, hilft ausländischen Studentinnen und Studenten, die unverschuldet in eine Notlage gekommen sind.

Lohnt sich in jedem Fall

”Der Besuch des Internationalen Tages lohnt sich deswegen, weil die Studierenden dort alle Infos bekommen, die sie zur Planung seines Auslandsaufenthaltes brauchen ­ und weil sie nebenbei Leute aus aller Welt kennenlernen und vielleicht sehr hilfreiche persönliche Kontakte knüpfen können” fasst Julia Schneider vom Akademischen Auslandsamt zusammen.
______________________________

Veranstaltungshomepage der Universität Augsburg

« Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren

Internationales Studium von zuhause aus: Fernstudium im Ausland

Neben den klassischen Fernschulen in Deutschland gibt es auch zahlreiche internationale Fernstudienangebote. Wer fit in Englisch ist und den Lebenslauf mit einem Studienabschluss an einer ausländischen Hochschule aufwerten will, kann das Fernstudium der anderen Art in Angriff nehmen.  » mehr