Sie befinden sich hier: Start » Ratgeber » So sollte der perfekte Lebenslauf aussehen

So sollte der perfekte Lebenslauf aussehen

Er wird in der Regel vom Personalchef zuerst gelesen: der Lebenslauf. Er ist also sozusagen die Visitenkarte eines jeden Bewerbers. Klar, dass man da einen guten Eindruck hinterlassen möchte. Doch wie sieht der perfekte Lebenslauf aus? Was muss rein und wie sollte er optisch gestaltet werden?

Genau genommen muss man seinen Lebenslauf nur ein einziges Mal vorbereiten. Anschließend wird er ja nur noch um die eine oder andere Station ergänzt. In dieses eine Mal sollte man aber eine Menge Energie setzen, denn ein gut ausgearbeiteter Lebenslauf kann die Tür zum Vorstellungsgespräch ein gewaltiges Stück öffnen. Und da die Personaler als Erstes zum Lebenslauf greifen, sollte hier besonders sorgfältig gearbeitet werden. Um aus der Masse herauszustechen, lohnt es sich also, besonders aufmerksam am Lebenslauf zu arbeiten. Gegebenenfalls kann man online Hilfe suchen, beispielsweise auf Seiten, auf denen ein Lebenslauf online erstellt werden kann.

Übersicht und Struktur sind wichtig

Ein Personalchef will sich nicht durch ein unübersichtliches Dokument kämpfen. Er will sich möglichst schnell ein Bild von dem Bewerber verschaffen. Vermeiden sollte man daher in einer Bewerbung, zu viele Details im Lebenslauf zu erwähnen. Zwar sollte die Auflistung lückenlos sein, jedoch auch logisch und nachvollziehbar. Begonnen wird daher stets mit der aktuellen Tätigkeit. Im Anschluss führt man chronologisch die vorherigen Stationen rückwärts auf. Dabei muss nicht haarklein aufgeführt werden, welche Aufgaben man im Einzelnen an jeder Station übernommen hat. Eine kurze Beschreibung reicht völlig aus. Vermeiden Sie folgende Fehler:

  • Wildes Durcheinander
  • Zu viele Informationen
  • Unübersichtlichkeit durch zu viele Schriftarten und Schriftgrößen
  • Standard-Floskeln

Heben Sie sich aus der Menge hervor

Ein Lebenslauf muss nicht immer nur tabellarisch gestaltet sein. Diese einfache Auflistung wirkt oft zu schlicht und wenig auffallend. Ganz wichtig: Auch der handschriftliche Lebenslauf ist mittlerweile out und wird nicht mehr verwendet. Stattdessen sollten Sie auf die zahlreichen Möglichkeiten zurückgreifen, die Programme wie Office oder Pages heutzutage bieten. Eine ansprechende optische Struktur kann Wunder bewirken. Im Internet finden Sie viele Beispiele, wie ein interessant gestalteter Lebenslauf aussehen kann.

Der Lebenslauf ist eine Arbeitsprobe

Bedenken Sie, dass der Lebenslauf nicht nur Ihre bisherigen beruflichen Stationen auflistet. Er ist vielmehr auch eine Art Arbeitsprobe. Je kreativer und ansprechender Sie Ihren Werdegang darstellen, desto besser. Es geht eben nicht nur ums Auffallen, sondern auch darum, zu zeigen, was man kann. Stellen Sie Ihr Licht daher nicht unter den Scheffel. Spielen Sie Ihre Trümpfe mit Struktur, Sorgfalt und Kreativität aus. Ziel ist es, das der Personaler auf Anhieb von Ihnen überrascht ist und mehr über Sie erfahren möchte. Mit dem richtig gestalteten Lebenslauf kommen Sie diesem Ziel ein großes Stück näher. Natürlich kommt es darauf an, auf welchen Job Sie sich bewerben. Mit einem ordentlich strukturierten Lebenslauf beweisen Sie aber von Anfang an, dass Sie den kommenden Herausforderungen gewachsen sind.


Mehr Artikel von Jessika Köhler

Das könnte Sie auch interessieren

So schreiben Sie den perfekten Lebenslauf

Der Lebenslauf ist das wichtigste Dokument Ihrer Bewerbung. Personaler können sich hier auf einen Blick ein Bild über Ihren Werdegang und Ihre Persönlichkeit machen. Legen Sie also bei Ihrer Bewerbung besonderen Wert auf einen überzeugenden Lebenslauf.  » mehr

Wie bereite ich mich richtig auf ein Vorstellungsgespräch vor?

Fast jeder kennt die Situation des Vorstellungsgespräches. Die Nervosität steigt und die Frage kommt auf „Hätte ich mich besser vorbereiten können?“. Damit dieser Fall nicht eintrifft, haben wir die wichtigsten Tipps fürs Vorstellungsgespräch für Sie zusammengestellt.  » mehr