Sie befinden sich hier: Start » Universität Göttingen vergibt Deutschlandstipendien

Universität Göttingen vergibt Deutschlandstipendien

Die Universität Göttingen wird ab dem Wintersemester 2011/2012 am nationalen Stipendienprogramm teilnehmen und erstmals Deutschlandstipendien ausschreiben.


Das Programm ermöglicht den teilnehmendenHochschulen, Stipendien in Höhe von monatlich 300 Euro an Studierende mit besonderer Studienleistung und Begabung zu vergeben. Die Stipendien werden nicht auf das BAföG angerechnet. Die für ein Jahresstipendiumnötige Summe von 3.600 Euro wirbt die Universität zur Hälfte von privaten Förderern und Unternehmen aus der Wirtschaft ein, die andere Hälfte stammt aus Mitteln des Bundes. Studierende und Studieninteressierte können sich voraussichtlich ab Mitte September für die Deutschlandstipendien bewerben.

Zu Beginn der Bewerbungsphase wird die Universität im Internet ausführlich über das Bewerbungsverfahren informieren und gleichzeitig ihre Studierenden per E-Mail darauf hinweisen.

„Zum kommenden Wintersemester wollen wir nach Möglichkeit 105 Deutschlandstipendien vergeben“, so Prof. Dr. Wolfgang Lücke, Vizepräsident für Studium und Lehre der Universität Göttingen. „Zahlreiche Unternehmen, Organisationen und Alumni haben sich bereits engagiert und Stipendien übernommen. Um die vomBund angekündigte maximale Anzahl von Stipendien zu erreichen, sind wir mit weiteren potenziellen Partnern im Gespräch.“

Universitätspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Beisiegel sagte: „Wir wollen die Attraktivität des Studienstandortes Göttingen weiter erhöhen und besondere Talente und engagierte Persönlichkeiten fördern. Dabei sind wirauf die Unterstützung von Privatpersonen und aus der Wirtschaft angewiesen. Unsere Förderer können auf diese Weise auch direkten Kontakt zu Studierenden aufbauen. Wir freuen uns über jede Unterstützung.“

Unternehmen und Privatpersonen, die sich im Rahmen des Deutschlandstipendiums an der Universität Göttingen engagieren möchten, erreichen den Leiter der Stabsstelle Universitätsförderung, Jens M. Wellbrock, unter der Telefonnummer (0551) 39-4237.

Im vergangenen Jahr hatte der Bund das Gesetz zur Vergabe der Deutschlandstipendien verabschiedet. Diese sollen künftig jährlich vergeben werden und den akademischen Nachwuchs und junge Talente fördern, die Besonderes leisten. Dabei sind sowohl die Leistungen an der Universität beziehungsweise in der Schule entscheidend als auch soziale Faktoren wie beispielsweise gesellschaftliches Engagement. Weitere Informationen sind im Internet unter www.uni-goettingen.de/deutschlandstipendium zu finden. Fragen zur Bewerbung beantwortet auch die Studienzentrale unter der Telefonnummer (0551) 39-113 oder per E-Mail unter

Kontaktadresse für Förderer:

Jens M. Wellbrock
Georg-August-Universität Göttingen
Stabsstelle Universitätsförderung
Nikolausberger Weg 17, 37073 Göttingen, Telefon (0551) 39-4237
E-Mail:
Internet: www.uni-goettingen.de/universitaetsfoerderung

Kontaktadresse für Studierende:

Dr. Jörn Alphei
Georg-August-Universität Göttingen
Abteilung Studienzentrale
Wilhelmsplatz 4, 37073 Göttingen, Telefon (0551) 39-113
E-Mail:
Internet: www.uni-goettingen.de/studienzentrale


Das könnte Sie auch interessieren

Stipendiendschungel: Die Suche nach der passenden Förderung

Studenten haben verschiedenen Möglichkeiten ihr Studium zu finanzieren. Viele Eltern unterstützen ihre Kinder während der Studienzeit. Doch wer nicht aus einem wohlbetuchten Elternhaus kommt, muss sich den Lebensunterhalt während der Ausbildungszeit mit anderen Mitteln sichern.   » mehr