Sie befinden sich hier: Start » Universität Rostock verzeichnet deutlich mehr Studienbewerber als im Vorjahr

Universität Rostock verzeichnet deutlich mehr Studienbewerber als im Vorjahr

Für das Studienjahr  2011/12 liegen an der Universität Rostock etwa 2.000 Bewerbungen mehr vor als im Vorjahr. Das entspricht einer Steigerung um rund 15 Prozent. Insgesamt gingen 15.205 Online-Anträge ein. 2010 waren es 13.230.

Besonders die wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge und die Lehramtsstudiengänge sind heiß begehrt. Die Kapazität zulassungsbeschränkter Studienplätze liegt für das Wintersemester bei knapp 1800. Deutschlandweit sieht die Bewerbersituation sehr unterschiedlich aus: Während in den westlichen Bundesländern durch doppelte Abiturjahrgänge in einigen großen Flächenländerein und die weggefallene Wehrpflicht ein regelrechter Ansturm von Studienanfängern zu verzeichnen ist, unternehmen die östlichen Bundesländer aufgrund des dortigen Rückganges der Schülerzahlen in Folge des demografischen Wandels enorme Anstrengungen, um ein Einbrechen der Studierendenzahlen zu verhindern. Wie die vorliegenden Ergebnisse an der Universität Rostock zeigen, mit großem Erfolg.

Neu an der Universität Rostock in diesem Jahr ist der Versand der Zulassungsbescheide per Mail an die Bewerberinnen und Bewerber. Die Informationen und Hinweise zu den Einführungsveranstaltungen, zum studentischen Wohnen sowie zu den Servicebereichen der Universität erhalten die Studienanfängerinnen und -anfänger über entsprechende Links im Internet.

Wer einen Studiengang ohne Zulassungsbeschränkung anstrebt, kann sich in der Zeit vom 01.08.2011- 30.09.2011 online einschreiben. Die genaue Übersicht zum Studienangebot findet man unter: www.uni-rostock.de/studium/

Gern berät die Allgemeine Studienberatung (Parkstr. 6) Studieninteressierte, die vielleicht noch unsicher sind, welches Studium für sie das richtige ist oder jene, bei denen die Bewerbung nicht auf Anhieb geklappt hat.

Die Sprechzeiten sind:

Dienstag und Donnerstag: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr und 14.00 Uhr – 17.00 Uhr
Freitag: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr

Auch über E-Mail können sich Studieninteressierte gern an die Allgemeine Studienberatung wenden: