Sie befinden sich hier: Start » Spiele der Manager – BITKOM-Präsident Scheer spricht am 27.6. an der Uni Osnab...

Spiele der Manager – BITKOM-Präsident Scheer spricht am 27.6. an der Uni Osnabrück

Manager gefährden durch Neid, Geltungssucht oder Selbstüberschätzung ihre Unternehmen. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer, bis vergangenen Freitag Präsident des größten IT-Verbandes BITKOM, wird am Montag, 27. Juni, zu solchen Vorurteilen Stellung beziehen.

Er bricht dabei eine Lanze für tüchtige Manager und möchte der Diskussion um das richtige Managerprofil neue Impulse geben. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im Hotel Walhalla (Bierstraße 24, 49074 Osnabrück). Aufgrund der begrenzten Sitzplätze ist eine vorherige Anmeldung per Mail an bis zum 23. Juni erforderlich.

Prof. Scheer wird von seinen Erfahrungen berichten, die er in den zurückliegenden 30 Jahren in seinen unterschiedlichen Rollen als Wissenschaftler, Unternehmensgründer und Politikberater gewinnen konnte. »Ich freue mich auf den Vortrag. Scheer ist ein charismatischer Redner, der komplexe Zusammenhänge der Informationstechnologie immer auch einfach und verständlich ausdrücken kann«, so Prof. Dr. Oliver Thomas, Leiter des Fachgebiets Informationsmanagement und Wirtschaftsinformatik (IMWI) der Universität Osnabrück.

Prof. Scheer ist Mitbegründer der deutschen Wirtschaftsinformatik. Er war Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken. Aus diesem Institut heraus hat er mehrere erfolgreiche Spin-off-Unternehmen gegründet. Bis 17. Juni war er Präsidentdes größten deutschen IT-Verbandes BITKOM. Er wird in Osnabrück auch Passagen aus seinem aktuellen Buch »Spiele der Manager« vortragen.

Weitere Informationen unter: www.imwi.uos.de


Das könnte Sie auch interessieren

Interview: NC nicht erreicht – wie gelange ich trotzdem zum Traumjob?

Die Abiturklausuren stehen vor der Tür. Doch was tun, wenn der angestrebte Durschnitt nicht erreicht wird und somit auch der Studienplatz in Gefahr ist? bildungsXperten führte mit dem Pressesprecher von hochschulstart.de, Bernhard Scheer, ein Interview zu diesem Thema.  » mehr