Sie befinden sich hier: Start » „Semantics and Media“: Paradigmenwechsel hin zu einer digitalen Welt

„Semantics and Media“: Paradigmenwechsel hin zu einer digitalen Welt

Der interdisziplinäre Forschungsschwerpunkt Medienkonvergenz der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) veranstaltet im Rahmen des derzeit hier angesiedelten Gutenberg-Forschungskolleg-Fellowships von Dr. Axel-Cyrille Ngonga Ngomo am 14. und 15. Juli 20011 die Tagung „Semantics and Media: Semantic Web – Rich Media – Media Automation“.


Thematischer Mittelpunkt der Tagung ist das sogenannte „Semantic Web“, das den Anfang eines Paradigmenwechsels hin zu einer digitalen Welt markiert, in der die Semantik der Daten im Web nicht nur von Menschen, sondern auch von Maschinen genutzt werden kann. Die Tagung an der JGU möchte einem breiten Publikum den Stand der Entwicklungen rund um das „Semantic Web“ als Weiterentwicklung des Internets  näherbringen. Dazu werden Experten aus den Bereichen „Semantic Web“ und „Linked Open Data“ einen Überblick über aktuelle Entwicklungen geben, was die Extraktion, Repräsentation, Verlinkung, Integration und Anwendung von in Richtung Semantik aufbereiteter Information angeht.

Des Weiteren sollen bereits bestehende Anwendungen aus der Medienindustrie vorgestellt werden, die semantische Technologien und andere „intelligente“ Methoden für die Aggregation, Integration und Distribution von Medieninhalten (einschließlich „rich media“) nutzen. Dazu referieren Experten aus der Medienindustrie, der Softwarebranche und von Forschungsinstituten über entsprechende Anwendungen an verschiedenen Stellen der Wertschöpfungskette verschiedener (Massen-)Medien.

Die Tagung findet vom 14. bis 15. Juli 2011 im Fakultätssaal, Philosophicum, Jakob-Welder-Weg 18, auf dem Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz statt.

Die Tagung ist öffentlich; um Anmeldung per E-Mail wird gebeten:


Das könnte Sie auch interessieren

Bewerbungsfalle Social Media?

Twitter und Facebook liegen im Trend. Viele große und auch kleine Unternehmen haben selbst Profile, die der Unternehmenskommunikation dienen sollen. Doch kann man Social Media Kanäle neben den privaten Zwecken auch für Bewerbungen nutzen? Wie wichtig sind Facebook, Twitter & Co wirklich beim Run um die Jobs?  » mehr

Wie gebildet ist die Welt?

In den meisten Fällen entspricht die Wohlstandssituation eines Landes der Bildungssituation. Gerade in den Entwicklungsländern gibt es hier großen Nachholbedarf.   » mehr