Sie befinden sich hier: Start » Schülercampus „Mehr Migranten werden Lehrer“ / Niedersachsenweite Ausschreibung:...

Schülercampus „Mehr Migranten werden Lehrer“ / Niedersachsenweite Ausschreibung: Jetzt bis 7. Oktober bewerben

Niedersachsens Schülerinnen und Schüler mit Migrationsgeschichte können sich bis zum 7. Oktober für den Schülercampus „Mehr Migranten werden Lehrer” bewerben. Vom 30. November bis 3. Dezember 2011 erfahren sie an der Stiftung Universität Hildesheim mehr über den Lehrerberuf und das Lehramtsstudium.

Ziel ist es, junge Menschen mit Zuwanderungsgeschichte für den Lehrerberuf zu interessieren. Während des viertägigen Kompaktkurses kommen rund 30 Schülerinnen und Schüler mit erfahrenen Pädagogen zusammen. Bei Expertengesprächen, Diskussionsrunden und Schulbesuchen erhalten sie Einblicke in das Lehramtsstudium und den Lehrerberuf. Interessierte Oberstufenschülerinnen und -schüler aus Niedersachsen können sich bis zum 7. Oktober 2011 bewerben.

Das Projekt zielt auf ein Grundproblem allgemeinbildender Schulen in Deutschland: Fast jeder dritte Schüler ist nichtdeutscher Herkunft. In manchen Großstadt-Schulen liegt der Anteil über 60%, in einzelnen Klassen bis zu 90%. Die Lehrerzimmer sehen dagegen weniger heterogen aus: Bundesweit wird der Anteil der Lehrkräfte mit Migrationshintergrund auf 4-6 % geschätzt. Lehrer mit Zuwanderungsgeschichte werden dringend gebraucht – als Vorbilder und Vertraute.

„Die Bundesrepublik Deutschland ist Einwanderungsland. Der Schlüssel für eine gelingende Integration liegt in der Bildung. Die Stiftungsuniversität hat dies mit der Ergänzung ihres Leitbildes um den Schwerpunkt Bildungsintegration deutlich unterstrichen”, sagt Professor Dr. Wolfgang-Uwe Friedrich, Präsident der Stiftung Universität Hildesheim.

Der Schülercampus in Hildesheim ist eine Initiative der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius in Kooperation mit dem Niedersächsischen Kultusministerium und der Stiftung Universität Hildesheim. Förderer sind die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung, die TUI-Stiftung, die Sparkasse Hildesheim und die Bürgerstiftung Hildesheim. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Netzwerk „Lehrer mit Migrationsgeschichte“ und dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration. Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Annette Schavan, ist Schirmherrin des Schülercampus „Mehr Migranten werden Lehrer“.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.uni-hildesheim.de/schuelercampus und www.mehr-migranten-werden-lehrer.de


Das könnte Sie auch interessieren

Lehrer werden ohne Lehramtsstudium

Sie haben Freude am Umgang mit Menschen, Leidenschaft für Ihr Fach und Spaß an der Wissensvermittlung? Dann könnte ein Seiteneinstieg in den Lehrberuf infrage kommen. bildungsXperten erklärt, wie Sie auch ohne Lehramtsstudium Lehrer werden können.  » mehr

Was können Lehrer tun, um Mobbing zu verhindern?

Mobber wollen treffen, aber selbst nichts abbekommen. Wie können Lehrer dem entgegenwirken? Dr. phil. Karl Gebauer war selber Schulrektor und viele Jahre in der Lehrerfortbildung tätig. In Teil I seines Gastartikels erklärt er, wie Lehrer ein Mobbing-Interventionsteam aufbauen können.  » mehr