Sie befinden sich hier: Start » Neustart im World Wide Web für Leipziger Ägyptologie

Neustart im World Wide Web für Leipziger Ägyptologie

Nachdem das Ägyptische Museum der Universität Leipzig seit Juni 2010 im Krochhochhaus am Augustusplatz eine attraktive neue Bleibe gefunden hat, präsentiert es sich nun auch im World Wide Web in komplett neuem Gewand. Seit kurzem ist ein neuer Webauftritt  verfügbar, und auch die Webseite des Ägyptologischen Instituts wurde in diesem Zusammenhang komplett neu entwickelt.


Damit findet eine gelungene Kooperation zweier Leipziger Hochschulen ihren Abschluss, denn das Projekt entstand in enger Kooperation zwischen dem Ägyptologischen Institut der Universität und der Fakultät Medien der HTWK Leipzig. Für den neuen Webauftritt wurden alle Inhalte auf den neuesten Stand gebracht. Zahlreiche teils eigens für die Webseite erstellte Fotografien präsentieren die Sammlung und die neuen Räume des Krochhochhauses von ihrer besten Seite. Die Informationsarchitektur des Internetauftritts wurde komplett überarbeitet, und Ägyptologisches Institut und Ägyptisches Museum erhielten zwei neue Logos. Die Seiten entsprechen nun nicht nur technisch den aktuellen Webstandards, sondern auch gestalterisch dem Corporate Design der Universität Leipzig.

Das Ägyptische Museum mit der Sammlung Georg Steindorffs, die im Frühjahr im Zusammenhang mit der Rückgabe einzelner Exponate durch eine großzügige Regelung seitens der Jewish Claims Conference überregionales Interesse erregte, erhält damit auch im Internet eine zeitgemäße Präsentation.
Geplant, gestaltet und umgesetzt wurde der neue Webauftritt von Studierenden der Buch- und Medienproduktion sowie der Medientechnik unter der Leitung von Professor Dr. Ulrich Nikolaus. Schon im letzten Wintersemester entwickelten 20 Studentinnen und Studenten im Fach “Interfacedesign” das gestalterische, inhaltliche und technische Konzept, welches im Sommersemester durch ein Team von vier Studierenden umgesetzt wurde. “Für unsere Studenten ist es ein Glücksfall, mit so einem spannenden und zeitgeschichtlich relevanten Thema Praxiserfahrungen sammeln zu können”, so Professor Nikolaus. “Das fachliche Know-how des Ägyptologischen Instituts und die Medienkompetenz der HTWK Leipzig haben sich in diesem Projekt wirklich ideal ergänzt.”

Die Erstellung der Seite erfolgte in enger Abstimmung mit Dr. Franziska Naether vom Ägyptologischen Institut der Universität Leipzig und dem Kustos des Ägyptischen Museums, Dr. Dietrich Raue. “Wir sind sehr froh, dass wir in der HTWK Leipzig einen kompetenten Partner gefunden haben, Institut und Museum nun auch online zu präsentieren”, schätzt Dr. Naether die Zusammenarbeit ein. “Ich denke, alle Beteiligten haben während der Projektdauer viel über Ägyptologie und Webdesign gelernt. Besonders stolz macht mich, dass wir es geschafft haben, die Webseiten Ende Juli pünktlich zur 43. Ständigen Ägyptologenkonferenz in Leipzig der Öffentlichkeit zu präsentieren.” Mittlerweile pflegen die Ägyptologen wöchentlich neue Daten ein wie beispielsweise Veranstaltungshinweise oder die aktuellen Bibliotheksöffnungszeiten.

Verwirklicht wird das Projekt mit freundlicher Unterstützung der Vereinigung von Förderern und Freunden der Universität
Leipzig e. V.

Weitere Informationen unter:
Professor Dr. rer. pol. Ulrich Nikolaus
Fakultät Medien,
HTWK Leipzig
Tel.: +49 (0) 341/2170 340
E-Mail:

Dr. Franziska Naether
Wissenschaftliche Assistentin,
Ägyptologisches Institut der Universität Leipzig
Tel.: 0341/97-37146
E-Mail: