Sie befinden sich hier: Start » Neues Studienangebot der Universität Erfurt für Seiteneinsteiger

Neues Studienangebot der Universität Erfurt für Seiteneinsteiger

Mit Beginn des Wintersemesters 2011/12 bietet die Universität Erfurt einen neuen Studiengang an: Für den Magister Lehramt berufsbildende Schulen können sich künftig auch Seiteneinsteiger an der Hochschule einschreiben.


Absolventen des Studiengangs erwerben dabei eine anwendungsorientierte, wissenschaftliche Berufsqualifikation zur Erteilung des Unterrichts in der beruflichen Fachrichtung und einem allgemeinbildenden Fach in berufsbildenden Schulen. Mit diesem MaL-Abschluss können sich Absolventen für den Vorbereitungsdienst für das Lehramt an berufsbildenden Schulen bewerben.

„Wir reagieren mit diesem Angebot auf die starke Nachfrage in diesem Bereich“, erläutert Prof. Dr. Gerd Mannhaupt, Direktor der Erfurt School of Education an der Universität Erfurt. Das kostenpflichtige Studium, das jeweils zum Wintersemester startet, richtet sich an Seiteneinsteiger, die bereits einen ersten akademischen Abschluss an einer Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie in einer der Fachrichtungen Bautechnik, Elektrotechnik, Metalltechnik, Holztechnik, Fahrzeugtechnik, Labortechnik/Prozesstechnik oder Agrarwirtschaft erworben haben. Es kombiniert ein sechssemestriges Teilzeitstudium im Magister-Programm Lehramt an berufsbildenden Schulen mit einem Zertifikatsstudium in einem allgemeinbildenden Fach – und zwar im Rahmen eines Vollzeitstudiums.

Folgende allgemeinbildende Fächer können dabei an der Universität Erfurt gewählt werden: Deutsch (Nebenstudienrichtung Germanistik); Englisch (NSTR Anglistik); Französisch (NSTR Romanistik); Philosophie (NSTR Philosophie); Evangelische Religionslehre; Katholische Religionslehre; Sozialkunde (NSTR Staatswissenschaft-Sozialwissenschaft); Sport (Sport- und Bewegungswissenschaften). Das MaL-Programm gliedert sich in erziehungswissenschaftliche, fachdidaktische und fachwissenschaftliche Studieninhalte. Zudem sind ein vorbereitetes pädagogisches Orientierungspraktikum in einer berufsbildenden Schule im 1. und 2. Semester sowie fachdidaktische und erziehungswissenschaftliche Praktika in einer berufsbildenden Schule im 4. bis 6. Semester zu absolvieren.

Für das sechs Semester dauernde Zertifikatsstudium sind Gebühren in Höhe von insgesamt 1.000 Euro zu entrichten. Hinzu kommt die Semestergebühr von jeweils 173,10 Euro. Bewerbungen für das Wintersemester 2011/12 werden noch bis 15. September angenommen, ein entsprechendes Antragsformular ist auf der Homepage der Universität Erfurt unter www.uni-erfurt.de/studium/studierendenangelegenheiten/formulare zu finden.

Nähere Informationen / Kontakt:

Erfurt School of Education
Dr. Sigrid Heinecke
Tel.: 0361/737-1752
E-Mail:


Das könnte Sie auch interessieren

Wie funktioniert das britische Bildungssystem?

Das fünfstufige Bildungssystem der Briten ähnelt in seinem Aufbau dem der Deutschen.   » mehr

So funktioniert die Fachhochschulreife an berufsbildenden Schulen

Die Fachhochschulreife ermöglicht neben dem Abitur ein (Fachhochschul-) Studium und wird nach der Jahrgangsstufe 12 absolviert.  » mehr