Sie befinden sich hier: Start » Neues Fernstudium der Internationalen Hochschule Bad Honnef setzt auf HighEnd-Lerntec...

Neues Fernstudium der Internationalen Hochschule Bad Honnef setzt auf HighEnd-Lerntechnologie und maximale Flexibilität

Bad Honnef, 09.06.2011. Mit zwei betriebswirtschaftlichen Studiengängen und insgesamt 18 Spezialisierungen startet die Internationale Hochschule Bad Honnef Bonn (IUBH) im Oktober eines der ehrgeizigsten Fernstudienprojekte im deutschsprachigen Bildungsmarkt.

Der Lehrstoff wird komplett in digitaler Form bereitgestellt, und zwar überwiegend in multimedialen Formaten wie Podcasts, Filmen und interaktiven Video-Seminaren. Es wird keine verpflichtenden Lehrveranstaltungen vor Ort geben, damit Studierende von jedem Punkt der Welt aus studieren können. Nur die Abschlussprüfungen müssen sie in einem der zehn Studienzentren in Deutschland, Österreich oder der Schweiz abgelegen.

Nähe durch Technik

„Wir nutzen die neuesten verfügbaren Technologien, um über die räumliche Distanz hinweg größtmögliche Nähe aufzubauen, die Studierenden untereinander in Kontakt zu bringen und sie gut zu beraten“, erklärt Philipp Höllermann, Projektleiter des neuen IUBH Fernstudiums. Auf dem virtuellen Campus der IUBH erklären Professoren ihre Inhalte per Podcast oder Film, Tutoren begleiten Studierende mit Videokonferenzen durch die aktuelle Lerneinheit, und im Chat wartet der Karriere-Coach. Alle Materialien werden über einen virtuellen Campus zur Verfügung gestellt und lassen sich via Apple iTunes U bequem auf den eigenen PC herunterladen. Die Studierenden können per Laptop, Smartphone und MP3-Player auf Inhalte zugreifen und pflegen über Foren enge Kontakte zu Dozenten und Kommilitonen. Online-Tests geben ihnen Rückmeldung über den eigenen Wissensstand.

Wer Kontakte vor Ort sucht, kann darüber hinaus jederzeit den Campus der IUBH in Bad Honnef oder Bad Reichhall besuchen und die dortige Infrastruktur nutzen. In den Studienzentren gibt es zusätzliche Veranstaltungen für die Fernstudierenden, zum Beispiel Vorträge und Coachings. Das neue Fernstudium eignet sich vor allem für Menschen, die bereits berufstätig sind oder waren: Vom Hotelmanager in Namibia bis zur Stewardess in Elternzeit.

Chancen durch Spezialisierung

Aktuell haben drei Viertel der Absolventen der IUBH in Bad Honnef weniger als drei Monate nach dem Abschluss einen Arbeitsvertrag in der Tasche. „Diese Nähe zur Praxis vermitteln wir ab sofort auch im Fernstudium“, sagt Höllermann. Inhaltlich bietet die IUBH sehr viele Vertiefungsoptionen. Dadurch können sich Studierende während ihres Studiums auf einen Bereich oder eine Branche spezialisieren, in dem sie ihre berufliche Zukunft sehen. Mögliche Vertiefungen sind neben Tourismus-, Hotel- und Luftverkehrsmanagement Internationales Marketing und Branding sowie E-Commerce. Geplant sind zudem Spezialisierungen für Business Consulting, Controlling, HR- und Service-Management. Voraussichtlich im November wird die IUBH auch einen Master-Fernstudiengang starten, der eng an die Vertiefungsrichtungen der Bachelor-Studiengänge anknüpft.

Flexibel lernen und mitbestimmen

„Um ein Fernstudium neben Beruf und/oder Familie realisieren zu können, brauchen die Studierenden maximale Flexibilität, nicht nur räumlich“, erklärt Höllermann. „Deshalb lässt sich unser Fernstudium genau an die persönliche Situation anpassen.“ Studierende können jederzeit in das Studium einsteigen, Kurse flexibel belegen und ihren Arbeitsaufwand selbst bestimmen. „Wer fixe Termine braucht, legt diese selbst fest – zusammen mit unserer Studienberatung“, sagt Höllermann. Die Studierenden der IUBH können ihr Fernstudium von 6 Semestern Regelstudienzeit auf bis zu 12 Semester verlängern. Dabei werden keine zusätzlichen Monatsraten fällig. Auch ein vergünstigtes Teilzeitstudium ist möglich. Klausuren können jeden Monat geschrieben werden, sodass Berufstätige zum Beispiel ruhige Zeiten im Job gezielt nutzen können. Mitbestimmen dürfen die Studierenden auch, wie es mit dem IUBH Fernstudium weitergeht: „Welche zusätzlichen fachlichen Vertiefungen wir einführen und wo weitere Studienzentren entstehen, das sollen bei uns die Studierenden mitentscheiden“, sagt Höllermann. „Dafür werden wir in den nächsten Monaten eine eigene Open Innovation Plattform vorstellen.“

Zugangsvoraussetzungen

Wer die Fachhochschul- oder Hochschulreife besitzt, kann sich direkt bewerben. Berufstätige ohne Abitur können sich bewerben, wenn sie nach abgeschlossener Berufsausbildung zwei Jahre Berufserfahrung gesammelt haben. Weitere Informationen zum Fernstudium finden Interessenten im Internet unter www.iubh-fernstudium.de oder kostenfrei per Telefon unter 0800 – 9023456.


Das könnte Sie auch interessieren

Internationales Studium von zuhause aus: Fernstudium im Ausland

Neben den klassischen Fernschulen in Deutschland gibt es auch zahlreiche internationale Fernstudienangebote. Wer fit in Englisch ist und den Lebenslauf mit einem Studienabschluss an einer ausländischen Hochschule aufwerten will, kann das Fernstudium der anderen Art in Angriff nehmen.  » mehr

Deutsche Bildungsfinanzierung im internationalen Vergleich

Wie steht die deutsche Bildungsfinanzierung im Vergleich da? Einzig Japan und Italien investieren – im Verhältnis betrachtet – noch weniger in ihre Bildung als Deutschland.   » mehr