Sie befinden sich hier: Start » Neuer Studiengang „Umwelt- und Wirtschaftsinformatik“ am Umwelt-Campus Birkenfeld

Neuer Studiengang „Umwelt- und Wirtschaftsinformatik“ am Umwelt-Campus Birkenfeld

Ab dem Wintersemester 2011 bietet die Fachhochschule Trier am Umwelt-Campus Birkenfeld den neuen Bachelor-Studiengang „Umwelt- und Wirtschaftsinformatik“ an.


„Informatik kann einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten.“, so Prof. Dr. Stefan Naumann, einer der Initiatoren des Studiengangs. Intelligenter IT-Einsatz eröffnet in allen Branchen Potenziale zur Einsparung von Ressourcen und Energie. Um dies auch umsetzen zu können, benötigen die Studierenden neben dem Informatik-Fachwissen auch vertiefte Kenntnisse in den Anwendungsfeldern Umwelt- und Wirtschaftswissenschaften. Entsprechend ist das zweite Standbein des Studiengangs die Wirtschaftsinformatik. „Die Studierenden erlernen in der Umwelt- und Wirtschaftsinformatik daher auch die Analyse, Modellierung und Automatisierung betrieblicher Prozesse“, erläutert Prof. Dr. Rolf Krieger, am Umwelt-Campus verantwortlich für das Fach Wirtschaftsinformatik.

Nach Aussage der Initiatoren darf dabei auch der von der IT selbst verursachte Ressourcenverbrauch nicht außer acht gelassen werden: Das Thema „Green IT“, also die Frage nach umweltfreundlicher Informationstechnik, ist ebenfalls im siebensemestrigen Bachelor of Science enthalten. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Forschung und Lehre, einem Praxis-/Auslandssemester sowie einer Vielzahl von Projekten werden darüber hinaus wichtige Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Internationalität und interdisziplinäres Lernen gefördert.
Absolventen der Informatik haben bekanntermaßen hervorragende Perspektiven am Arbeitsmarkt, und zwar nicht nur im Bereich der Entwicklung von IT, sondern auch bei der Beratung und Einführung von Systemen. Firmen wie SAP oder die Software AG, aber auch Unternehmen des Energie- um Umweltsektors verzeichnen steigende Nachfrage nach qualifizierten Informatikern mit Kenntnissen im Bereich Wirtschaft und Nachhaltigkeit. Der Branchenverband BITKOM rechnet alleine für das Jahr 2011 mit 10.000 neuen IT-Arbeitsplätzen. Der Umwelt-Campus Birkenfeld rechnet daher mit ausgezeichneten Aussichten für die Absolventen des in Deutschland bisher einzigartigen Studienangebotes „Umwelt- und Wirtschaftsinformatik“.

Die Bewerbung für den zulassungsfreien Studiengang ist bis zum 30. September 2011 möglich.

Weitere Informationen: www.umwelt-campus.de