Sie befinden sich hier: Start » Neuer Bachelorstudiengang “Verkehrsinformatik” akkreditiert

Neuer Bachelorstudiengang “Verkehrsinformatik” akkreditiert

(Erfurt) Der bundesweit erste Bachelorstudiengang “Verkehrsinformatik” wurde akkreditiert und geht mit dem Wintersemester 2011/12 an der Fachhochschule Erfurt (FHE) mit einem international anerkannten Abschluss an den Start.



Mit dem Studiengang Verkehrsinformatik, in dem Informatiker mit einem konkreten Bezug zum Anwendungsgebiet Verkehrs- und Transportwesen ausgebildet werden, will die FHE der zunehmenden Durchdringung aller Verkehrsträger mit IT-Systemen Rechnung tragen. “Nehmen Sie nur das, was im normalen Straßenverkehr für jeden von uns bereits erlebbar und wahrnehmbar ist: Verkehrssteuerung mit Schilderbrücken auf Autobahnen, vernetzte und verkehrsabhängige Ampelregelungen, Parkplatzinformationssysteme, verkehrsabhängige Routenführung in Navigationsgeräten usw. Ohne intelligente Verkehrssysteme ist der zunehmenden Verkehr nicht mehr zu bewältigen, schon gar nicht im Hinblick auf Ressourcen- und Klimaschonung. Aber all diese Systeme wären ohne Informatik nicht realisierbar.” erklärt Studiendekan Prof. Dr. Gunar Schorcht, Mitinitiator des Studienganges.

Bei der Verkehrsinformatik handelt es sich um einen interdisziplinären Studiengang, bei dem die Fachrichtung Angewandte Informatik auf die Erfahrungen der Kollegen und Kolleginnen der traditionsreichen Fachrichtung Verkehrs- und Transportwesen der FHE bauen. Von Beginn an wird das Informatik-Studium mit Modulen aus dem Verkehrs- und Transportwesen untersetzt. Damit können die Absolventen direkt nach dem Abschluss als Informatiker in allen Bereichen von Verkehrstechnik, -planung, -steuerung und -betrieb tätig werden. Auch wenn im Studium alle Verkehrsträger betrachtet werden, liegt der Schwerpunkt auf dem Verkehrsträger Straße und im Bereich der sogenannten Intelligenten Transport Systeme (ITS).

Der Studiengang richtet sich an Studienanfänger, die Interesse an der Informatik haben, sich den zahlreichen Herausforderungen bei der Entwicklung zukünftiger Verkehrssysteme stellen und hier ihre berufliche Zukunft gestalten wollen.

“Die Berufsaussichten sind hervorragend, da händeringend Fachkräfte gesucht werden und den Entwicklern und Fachexperten der Branche zumeist vertiefte Kenntnisse in Informatik fehlen”, so Prof. Dr.-Ing. Elmar Pfannerstill, Telematikexperte und Mitinitiator des Studienganges. Selbst die eigenen Studierenden des Bachelorstudienganges Verkehrs- und Transportwesen erhalten nur bedingt Anwendungskenntnisse in Informatik. Insofern geht auch für ihn der lange Wunsch aus Gesprächen mit Industriepartnern in Erfüllung, dem Bedarf an Informatikern im Verkehr gerecht zu werden.

An der Fachhochschule Erfurt läuft derzeit der Bewerbungszeitraum für das kommende Wintersemester. Dieser endet für NC-Studiengänge am 15. Juli, für Studiengänge ohne Zulassungsbeschränkung wie Verkehrsinformatik am 1. September 2011.

Mehr Information zur Bewerbung für die Verkehrsinformatik auf  www.fh-erfurt.de/fhe/studieninteressierte/bachelor-studium/verkehrsinformatik/