Sie befinden sich hier: Start » „Nachhaltiges Hamburg – nachhaltige Wissenschaft: Perspektiven für die europäis...

„Nachhaltiges Hamburg – nachhaltige Wissenschaft: Perspektiven für die europäische Umwelthauptstadt 2011“

Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie und Professor für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit an der Schumpeter School der Bergischen Universität Wuppertal, hält einen öffentlichen Vortrag zum Thema „Nachhaltiges Hamburg – nachhaltige Wissenschaft: Perspektiven für die europäische Umwelthauptstadt 2011“.



Es begrüßen die Senatorin der Behörde für Wissenschaft und Forschung, Dr. Dorothee Stapelfeldt, und der Präsident der Universität Hamburg, Prof. Dr. Dieter Lenzen. Nach den Veranstaltungen zur „nachhaltigen Lösung des Klimaproblems“ und zu „Strom in der Wüste“ ist dies die dritte Veranstaltung der Vortragsreihe „Hamburger Vorträge zur Nachhaltigkeit“.

Am Donnerstag, dem 26. Mai 2011, um 19.00 Uhr im Hauptgebäude der Universität Hamburg, Eduard-Heimann-Hörsaal (Hörsaal H), Edmund-Siemers-Allee 1, 20146 Hamburg. Der Eintritt ist frei.

In seinem Vortrag rückt Uwe Schneidewind die Studie „Zukunftsfähiges Hamburg“ des Wuppertal Institutes in den Mittelpunkt – eine lebensnahe Betrachtung des Lebens in der norddeutschen Metropole heute und dessen, was morgen erreicht werden kann, wenn aus der abstrakten Idee der Nachhaltigkeit ein gemeinschaftlicher Plan wird. Welche Rolle Universität und Wissenschaft dabei spielen (können) und welchen Herausforderungen und Chancen sie dabei begegnen, zeigt Schneidewind, zugleich Autor des Buches „Nachhaltige Wissenschaft“.

Prof. Dr. Uwe Schneidewind ist Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates des BUND, sowie Mitglied des wissenschaftlichen Beirates „Wirtschaftswissenschaften für Nachhaltigkeit“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Er ist der Vorsitzende der niedersächsischen Regierungskommission Klimaschutz. Seit 2010 ist er Präsident und wissenschaftlicher Geschäftsführer des 1991 unter der Leitung von Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker gegründeten Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie GmbH.

Das Wuppertal Institut befasst sich mit der Nachhaltigkeitsforschung, insbesondere im Bereich der Anwendung von Nachhaltigkeit.
Weitere Vortragende im Rahmen der Hamburger Vorträge zur Nachhaltigkeit sind am 8. Juni, 18:00 Uhr, Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker und am 14. Juli, 18:00 Uhr, Prof. Dr. Gerhard de Haan.

Für Rückfragen:
Christiane Kuhrt
Universität Hamburg
Referentin des Präsidenten für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 040-428 38-18 09
Mobil: 0160-700 26 90
E-Mail:


Das könnte Sie auch interessieren

Was ist die “Gemeinsame Wissenschaftskonferenz” (GWK)?

Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz ist die Nachfolgeorganisation der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung.  » mehr

Was ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)?

Die Aufgabe der Bildungsinstitution BMBF ist maßgeblich die Förderung von Bildung, Wissenschaft und Forschung in Deutschland. Die Maßnahmen erstrecken sich von der frühkindlichen Förderung bis hin zur beruflichen Weiterbildung.  » mehr