Sie befinden sich hier: Start » Migräne-Radar der Hochschule Hof gestartet

Migräne-Radar der Hochschule Hof gestartet

Etwa jeder 10. Bundesbürger leidet unter Migräne. Dabei werden oftmals Wetterumschwünge als direkte Ursache für Migräneanfälle genannt, ohne dass dieser Zusammenhang bisher wissenschaftlich eindeutig nachgewiesen werden konnte.

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2011 – Forschung für unsere Gesundheit geförderte Projekt „Migräne-Radar MiRa” der Hochschule Hof untersucht diese Abhängigkeit. MiRa setzt dabei auf die Teilnahme von Patienten aus ganz Deutschland, die über ein Internetformular, eine App oder über Twitter ihre Migräneanfälle melden können. Anschließend erfolgt eine Verknüpfung der Daten mit denen des Deutschen Wetterdienstes, um mögliche direkte Zusammenhänge zwischen den Migräneanfällen und der aktuellen Wetterlage zu untersuchen.

MiRa startet mit der Datenerhebung und Migränepatienten sind ab sofort dazu aufgerufen, ihre Anfälle über ein Internetformular unter www.migräne-radar.de zu melden.

Erste Ergebnisse des Migräne-Radars werden im Herbst dieses Jahres erwartet


Das könnte Sie auch interessieren

Was ist eine Hochschule? Uni, FH, BA & Co.

Die Universitäten sind deutschlandweit die Bildungseinrichtungen mit der längsten Geschichte und Tradition. Im Zuge des Bologna-Prozesses soll nun ein einheitlicher europäischer Hochschulraum entstehen.  » mehr