Sie befinden sich hier: Start » Mentoring: Erfolgreich Nachwuchs fördern und binden

Mentoring: Erfolgreich Nachwuchs fördern und binden

Mentoring

Immer mehr Unternehmen nutzen gezielt Mentoring-Programme zur strategischen Personalentwicklung // WINGS startet im April 2014 die neue Weiterbildung zum Business Mentor// Erstes Modul als Schnuppermodul testen

Unternehmen in Deutschland suchen nach wie vor nach Lösungen, um dem anhaltenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Ein effektives Instrument der strategischen Personalentwicklung ist Mentoring. Dabei fördert ein erfahrener Mentor in einem intensiven Dialog die persönliche und berufliche Entwicklung eines ratsuchenden, meist jüngeren Mentee. Viele Personalverantwortliche nutzen bereits Mentoring Programme sehr erfolgreich – so eine Studie der Mentus GmbH (Edelkraut/Graf 2011). Damit fördern und halten sie langfristig qualifiziertes Personal.Professionelles Mentoring funktioniert jedoch nicht ohne ein gutes Fachwissen erfahrener Experten. WINGS, das Fernstudienzentrum der Hochschule Wismar, bietet ab April 2014 erstmalig die berufsbegleitende Weiterbildung zum Business MentorIN mit dem Abschluss „Uni of A. Sciences“ an. „Die Kursteilnehmer lernen Methoden und Tools kennen, um den Mentoring-Dialog konstruktiv gestalten, den Mentee als Persönlichkeit verstehen, sein Potential erkennen und ihn individuell fördern zu können“, sagt Christopher Simmersbach, Kursleiter bei WINGS. Die Weiterbildung richtet sich an Führungskräfte, die Personalverantwortung haben und zukünftig den Nachwuchs im Unternehmen aktiv fördern möchten. Wer interessiert ist, kann das erste Modul als Schnuppermodul belegen und sich danach kurzfristig für eine Teilnahme am Gesamtkurs entscheiden. Nähere Informationen unter www.wings-weiterbildung.de/mentoring

Kursinhalte: Praxisorientiert zum Business Mentor mit Hochschulzertifikat

Basis für eine erfolgreiche persönliche Beziehung ist, wenn Mentor und Mentee vertrauensvoll und offen miteinander umgehen. Dabei ist die persönliche Meinung – anders als beim Coaching – ausdrücklich erwünscht. Positiver Effekt ist: Das Wissen des erfahrenen,langjährigen Mentors wird im Unternehmen auf diese Weise effektiv genutzt, weitergegeben und gehalten. Damit der Mentoring-Dialog erfolgreich verläuft, vermitteln die Dozenten den Kursteilnehmern Techniken und Lösungswege, mit denen sie als angehende Mentoren eine Beziehung zum Mentee auf Augenhöhe aufbauen können. Dazu gehört, aktiv zuzuhö-ren, die richtige Frage zur richtigen Zeit zu stellen und ein konstruktives Feedback zu geben. Folgende Themen sind Teil des Lehrplans der Weiterbildung bei WINGS:

  • Grundlagen des Mentoring
  • Beziehungsmanagement/Karriereplanung
  • Richtig kommunizieren und Feedback geben

In einem praxisnahen Abschlusskolloquium werden die Ergebnisse besprochen, analysiert und ausgewertet. Nach erfolgreich bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer das Hochschulzertifikat „Business MentorIN (Uni of A. Sciences)“, eine staatlich anerkannte Hochschulurkunde.

Kursaufbau: Zeitlich und örtlich flexibel bleiben

Die berufsbegleitende Weiterbildung gliedert sich in Selbstlernphasen sowie Vor-OrtPräsenzveranstaltungen und beinhaltet vier Module an zehn Praxistagen. „Großer Vorteil ist, dass die Präsenztermine auf vier Wochenenden verteilt sind – so bleiben die Teilnehmer zeitlich flexibel“, sagt Simmersbach. Sie können auch frei zwischen den Studienstandorten Fulda, Hamburg und München wählen. Die Kurskosten betragen insgesamt 3.900 Euro und umfassen alle Leistungen: persönliche Betreuung, Teilnahme an Präsenzterminen, Prüfungsgebühren sowie die Studienmaterialien. Wer das erste Modul als Schnuppermodul bucht, zahlt zunächst 875 Euro. Führt der Teilnehmer den Kurs fort, wird dieser Betrag auf die Gesamtkosten angerechnet.

Pressekontakt: WINGS GmbH, Philipp-Müller-Straße 14, 23966 Wismar, www.wings.hs-wismar.de,E-Mail: ,
Tel.: 040-468832-77, Fax: 040-468832-32
WINGS – Wismar International Graduation Services GmbH
WINGS ist das 2004 gegründete Tochterunternehmen der Hochschule Wismar. Als Fernstudienzentrum organisiert es berufsbegleitende Fernstudiengänge und zertifizierte Weiterbildungen in den Bereichen Wirtschaft, Technik und Gestaltung mit den staatlichen Graduierungen Bachelor, Diplom und Master. WINGS bietet dieAngebote an zehn bundesweiten Standorten sowie in Zürich und Wien an. Derzeit sind rund 3.100 Fernstudenten und mehr als 500 Weiterbildungsteilnehmer an der Hochschule Wismar eingeschrieben. Damit zählt WINGS zu den führenden staatlichen Fernstudienanbietern in Deutschland. Alleiniger Gesellschafter ist die Hochschule Wismar. Aktuelle Informationen zum Fernstudium finden Sie unter www.wings-fernstudium.de

Das könnte Sie auch interessieren

Fachkräftemangel mit dem richtigen Fernstudium entgegenwirken

Fachkräftemangel in Deutschland ist aktuell wieder präsent in allen Medien. Im Interview hat sich Prof. Dr. Ahn von WINGS - dem Fern- und Weiterbildungszentrum der Hochschule Wismar - mit diesem Thema auseinandergesetzt und verrät, welche Fernstudiengänge derzeit die besten Zukunftsaussichten bieten.  » mehr

Wie funktioniert die Externenprüfung? Erfolgreich zur Fachhochschulreife

Wer die Fachhochschulreife im Fernstudium nachholt, muss ebenso wie in der Schule eine Prüfung ablegen. Fachhochschulreife-nachholen.de erklärt, wie diese funktioniert und wie man sich darauf vorbereiten kann.  » mehr