Sie befinden sich hier: Start » Mehr als nur Sprache pauken: “Türkisch intensiv” in der RUB

Mehr als nur Sprache pauken: “Türkisch intensiv” in der RUB

Das Pilotprojekt “Türkisch intensiv” im vergangenen Frühjahr stieß bei
den Teilnehmern auf äußerst positive Resonanz.



Daher hat das Landesspracheninstitut in der Ruhr-Universität Bochum (LSI) einen
weiteren Termin in seinen Kurskalender eingeschoben. Der zweite
Grundkurs Türkisch findet vom 12. bis 23. September 2011 in Bochum
statt. Der zweiwöchige Kurs vermittelt die Grundlagen der türkischen
Sprache für den privaten und beruflichen Bereich. Anmeldungen sind noch
bis zum 9. September möglich. Das Kursentgelt beträgt ab 350 Euro.

Warum gerade Türkisch?

Fast eine Million Türken leben in Deutschland. Neben der deutschen
Sprache ist das Türkische die meistgesprochene Sprache in der
Bundesrepublik. Zudem erlebt die Türkei einen imposanten
Wirtschaftsaufschwung. Die deutsche Wirtschaft ist mit mehreren hundert
Unternehmen in der Türkei präsent und noch viel größer ist die Zahl der
Firmen, die von Deutschland aus Außenhandelskontakte mit diesem
aufstrebenden europäischen Nachbarland pflegen. Längst ist die Türkei
ein fester Bestandteil im deutschen Alltag und in der deutschen
Wirtschaft geworden.

Arbeit in kleinen Gruppen

Wie mit seinen anderen Sprachangeboten verfolgt das LSI auch im Türkischen das zentrale Ziel, den Teilnehmern grundlegende kommunikative Fähigkeiten zu vermitteln, um sie so im Umgang mit
türkischen Partnern handlungsfähig zu machen. Der zweiwöchige
Intensivunterricht (täglich sieben Unterrichtsstunden plus zwei bis
vier Stunden Eigenarbeit) findet in kleinen Gruppen jeweils von Montag
bis Freitag statt. Das Kursangebot richtet sich in erster Linie an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung, im Sozial- und Bildungsbereich (z. B. Erzieher, Lehrer, Sozialarbeiter
ohne bzw. mit geringen Vorkenntnissen). Aber auch Fach- und
Führungskräfte der Wirtschaft und Studierende gehören zur Zielgruppe.

Weitere Informationen

Dr. Jochen Pleines, Geschäftsführender Direktor des LSI, Tel.
0234/6874-0