Sie befinden sich hier: Start » Kuratorium der Hochschule Magdeburg-Stendal hat sich konstituiert

Kuratorium der Hochschule Magdeburg-Stendal hat sich konstituiert

Am 19. Juli traf sich das neue Kuratorium der Hochschule Magdeburg-Stendal zu seiner ersten Sitzung. Mitglieder sind Prof. Dr. Clemens Klockner, Dr. Lutz Petermann, Elke Lüdecke, Klemens Gutmann sowie Prof. Dr. Anke Hanft. Zum Vorsitzenden wurde einstimmig Professor Klockner gewählt.

Er war von 1985 bis Dezember 2008 Präsident der Fachhochschule Wiesbaden. Innerhalb der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) war er Vizepräsident und Sprecher der Fachhochschulen. Er war ebenso wie die Direktorin des Landesfunkhauses Sachsen-Anhalt, Elke Lüdecke, bereits Mitglied im ersten Kuratorium.

Neu sind Dr. Lutz Petermann, geschäftsführender Gesellschafter der FAM Magdeburger Förderanlagen und Baumaschinen GmbH und Vorsitzender des Verbandes der Metall- und Elektroindustrie Sachsen-Anhalt, Klemens Gutmann, Geschäftsführer-Gesellschafter der regiocom GmbH aus Magdeburg und Arbeitgeberpräsident Sachsen-Anhalts, sowie Prof. Dr. Anke Hanft. Die Professorin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, der Arbeitsgemeinschaft für Wissenschaftsmanagement und weiterer Organisationen. An der Uni zählen Grundlagen der Weiterbildung und Bildungsmanagement zu ihren Schwerpunkten.

Nach Hochschulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt ist jede Hochschule verpflichtet, ein Kuratorium zu bilden. Es berät und unterstützt die Hochschule in allen wichtigen Angelegenheiten und fördert ihre Profilbildung, Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit. ZU den Aufgaben des Kuratoriums gehören die Stellungnahme zum Haushaltsplanentwurf, zu Struktur- und Entwicklungsplänen und zum Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis und zur Weiterbildung. Die Amtszeit dauert fünf Jahre.

Weitere Informationen unter: www.hs-magdeburg.de


Das könnte Sie auch interessieren

Was ist eine Hochschule? Uni, FH, BA & Co.

Die Universitäten sind deutschlandweit die Bildungseinrichtungen mit der längsten Geschichte und Tradition. Im Zuge des Bologna-Prozesses soll nun ein einheitlicher europäischer Hochschulraum entstehen.  » mehr

Fachkräftemangel mit dem richtigen Fernstudium entgegenwirken

Fachkräftemangel in Deutschland ist aktuell wieder präsent in allen Medien. Im Interview hat sich Prof. Dr. Ahn von WINGS - dem Fern- und Weiterbildungszentrum der Hochschule Wismar - mit diesem Thema auseinandergesetzt und verrät, welche Fernstudiengänge derzeit die besten Zukunftsaussichten bieten.  » mehr