Sie befinden sich hier: Start » Kolumbien – Heterogene Lebenswelten

Kolumbien – Heterogene Lebenswelten

Der Interdisziplinäre Arbeitskreis Lateinamerika (IAKLA)  der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) lädt am 1. und 2. Juli 2011 zum Studientag „Kolumbien – Heterogene Lebenswelten“ ein.

Experten aus Wissenschaft und Praxis widmen sich in Vorträgen und einer Filmvorführung der konfliktreichen Vergangenheit des südamerikanischen Landes und diskutieren die Aussicht auf einen erfolgreichen Friedensprozess. Der Studientag „Kolumbien – Heterogene Lebenswelten“ beginnt am Freitag, 1. Juli 2011, um 14:00 Uhr im Atrium maximum in der Alten Mensa, Johann-Joachim-Becher Weg 5, auf dem Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei. Anmeldung nicht erforderlich.

Nach der Begrüßung durch den Sprecher des IAKLA, Univ.-Prof. Dr. Johannes Meier, referieren Dr. Sven Schuster und Univ.-Prof. Dr. Thomas Fischer, beide von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, zu den Themen „Das Erbe des Kriegsherrn: Kolumbien nach acht Jahren Uribe“ und „Kultur und Korruption in Kolumbien“. Im Anschluss bewertet Stefan Ofteringer, Berater für Menschenrechte in Kolumbien bei MISEROR, die „Chancen eines Friedensprozesses“ aus seiner Sicht. Der erste Studientag endet mit der Vorführung des Films „En esta tierra cercana“ und einem Gespräch mit der Filmautorin. Am zweiten Veranstaltungstag stellen sich unter anderem mit der Universidad de los Andes in Bogotá und der Universidad del Norte in Barranquilla zwei kolumbianische Partnerhochschulen der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) vor.

Im Interdisziplinären Arbeitskreis Lateinamerika haben sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus verschiedenen Instituten der JGU, die sich in Forschung und Lehre mit Lateinamerika befassen, zusammengeschlossen. Jährlich führt der Arbeitskreis einen Studientag zu einem Schwerpunktthema durch. Darüber hinaus widmet sich der Arbeitskreis der Durchführung und Förderung von Projekten und Veranstaltungen mit fachübergreifendem Lateinamerika-Bezug.

Weitere Informationen unter: http://www.iakla.uni-mainz.de