Sie befinden sich hier: Start » Jetzt für bilateralen Studiengang im Internationalen Recht bewerben

Jetzt für bilateralen Studiengang im Internationalen Recht bewerben

Gemeinsamer Studiengang der Universitäten Kiel und St. Petersburg: Die Juristische Fakultät der Staatlichen Universität St. Petersburg und die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel haben ein Magisterprogramm „Internationales Recht und Rechtsvergleichung“ ins Leben gerufen.

Es ist ein integrierter deutsch-russischer Weiterbildungsstudiengang, der Europa- und Völkerrecht, internationales Privat-, Wirtschafts- und Verfahrensrecht als auch die Rechtsvergleichung vertieft. Erfolgreiche Teilnehmer erhalten den akademischen Grad Magistra/Magister Legum beider Universitäten. Die Studierenden verbringen jeweils ein halbes Jahr an den Hochschulen.

An dem einjährigen Studiengang können alle Absolventinnen und Absolventen eines rechtswissenschaftlichen Hochschulstudiums teilnehmen. Zudem benötigen sie zusätzlich nachgewiesene Sprachkenntnisse. Interessierte können sich jeweils an den Heimatuniversitäten bewerben. Sollten Sie nicht aus Kiel oder St. Petersburg kommen, können sie sich ganz nach ihrer Wahl bei einer der Universitäten bewerben. Der Bewerbungsschluss in Kiel ist der 15. Juli, in St. Petersburg ist schon am 30. Juni Schluss.


Das könnte Sie auch interessieren

Der deutsche Bildungsstand im internationalen Vergleich

Wenn man es sich aussuchen könnte, sollte man in Deutschland in den Kindergarten gehen, in Finnland zur Schule und in den USA studieren – immer vorausgesetzt, die internationalen Vergleichswerte stehen wirklich für die versprochene Qualität.   » mehr

Wie wird das Recht auf Bildung gesetzlich geregelt?

Das Recht auf Bildung ist ein international anerkanntes, grundlegendes Menschenrecht. Erstmals wurde es 1948 schriftlich festgehalten. Doch kann es in allen Ländern der Welt umgesetzt werden?  » mehr