Sie befinden sich hier: Start » Informationsveranstaltung zu berufsbegleitenden Master-Programmen in Management und G...

Informationsveranstaltung zu berufsbegleitenden Master-Programmen in Management und GMAT-Seminar an der HHL

Am Freitag, dem 2. September, findet ab 17 Uhr eine Informationsveranstaltung zu beiden berufsbegleitenden Master-Studiengängen M.Sc. und MBA an der Handelshochschule Leipzig (HHL) statt. Neben einer Vorstellung dieser Studienprogramme erhalten Interessenten auch Einblicke in die anspruchsvollen Lehrinhalte dieser Weiterbildungsangebote.

So geht es innerhalb der beiden offenen Lehrveranstaltungen um die Themen „IT-gestützte Logistik“ (Prof. Dr. Iris Hausladen, HHL) sowie „Soft Skills“ (Prof. Sheen Levine, MIT/USA). Im Anschluss stehen Studenten, Professoren und Mitarbeiter der HHL für Informationen rund um
die berufsbegleitenden Master-Programme zur Verfügung und beantworten Frage zur Bewerbung, Finanzierung und zu den Studieninhalten.
Am Samstag, dem 3. September 2011, haben Interessenten und Bewerber die Möglichkeit, an einem Intensivtraining zum GMAT (Graduate Management Admission Test) teilzunehmen und sich so für den GMAT oder den HHL-Admission-Test vorzubereiten. Diese Tests sind eine wichtige Zugangsvoraussetzung für ein Studium an der HHL. Im Seminar werden die Techniken der englischsprachigen Tests vermittelt, um eine optimale Punktzahl zu erzielen.

Informationen und Anmeldung zu den Veranstaltungen: www.hhl.de/events

Der Teilzeit-Master-Studiengang in Management (M.Sc.)

Der berufsbegleitendene Master-Studiengang in Management (M.Sc.) richtet sich an Bachelorabsolventen mit wirtschaftswissenschaftlichem Hintergrund, die ihrer Karriere mit einem M.Sc. an einer der führenden Business Schools Deutschlands einen zusätzlichen Schub verleihen
möchten und kann in Abhängigkeit des beruflichen Arbeitspensums in 24-30 Monaten absolviert werden. Insgesamt wird das Programm im Rahmen von 28-32 Kurswochenenden (abhängig von der Wahl der Electives) sowie vier Präsenzwochen vermittelt. Eng an das Curriculum des bereits laufenden Vollzeit-M.Sc.-Studiums angelehnt, wird auch die berufsbegleitende Variante komplett in englischer Sprache unterrichtet. International renommierte Professoren vermitteln vertiefende Managementkenntnisse und Führungskompetenzen. Das M.Sc.-Programm an der HHL ist durch ein forschungsorientiertes Profil gekennzeichnet und schlägt gleichzeitig die Brücke zur Managementpraxis.

Spezialisierungsmöglichkeiten bestehen in den Fächern Finance, Accounting, Marketing Management, Logistics & Supply Chain Management, Strategy, Entrepreneurship. Darüber hinaus bietet das Programm hervorragende Möglichkeiten der Netzwerkbildung zwischen den
Teilnehmern und dem weitreichenden Alumni-Netzwerk der HHL. Gebühren für ein Studium an der HHL sind durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) förderfähig und steuerlich absetzbar.

Bewerbungen für das im März 2012 beginnende Teilzeit-M.Sc.-Programm sind bis 15. Januar 2012 möglich. www.hhl.de/part-time-msc

Der Teilzeit-Master-Studiengang in Management (MBA)

Das zweijährige berufsbegleitende MBA-Studium mit dem Schwerpunkt „General Management“ richtet sich primär an Interessenten, die bereits im mittleren Management arbeiten und ihr bisheriges Wissen um praxisorientiertes und aktuelles Managementwissen erweitern wollen. Der englischsprachige Unterricht vermittelt dabei ein wirtschaftswissenschaftliches Grundwissen in Kombination mitkonkreten Managementinstrumenten. Profitieren werden die Kursteilnehmer von einem innovativen Curriculum, das nicht mehr rein funktional, sondern interdisziplinär nach Managementherausforderungen gegliedert ist (Managing Investors, Managing Society, Managing
Customers etc.). Aufgrund der unterschiedlichsten akademischen und beruflichen Erfahrungen der Teilnehmer (u.a. aus den Bereichen Ingenieurwissenschaften, IT, Finanzwirtschaft, Medizin, Jura), bieten Fallbeispiele und Gruppenarbeiten die Möglichkeit, neue Ansichten auszutauschen und voneinander zu lernen.

Der Anteil internationaler Studierender liegt im berufsbegleitenden MBA-Programm der HHL bei 30%. Der Unterricht wird von einer renommierten nationalen und internationalen Fakultät (u.a. aus den USA, Norwegen, Kanada und der Tschechischen Republik) gestaltet. Die Vorlesungen finden an einem Wochenende pro Monat in Leipzig statt. Kombiniert werden sie mit drei Modulwochen, die über
die gesamte Programmdauer von zwei Jahren verteilt sind (jeweils zwei Wochen HHL und eine Woche Boston/USA). Herausragend ist zudem das weitreichende Netzwerk der HHL, das die persönlichen und geschäftlichen Kontakte der Kursteilnehmer erweitert. Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung sind ein abgeschlossenes Studium und der Nachweis einer mindestens dreijährigen Berufserfahrung. Bewerbungsfrist für das im März 2012 startende Programm ist der 15. Januar 2012. www.hhl.de/part-time-mba

Mit ESF-Förderung zum HHL-Studium

Die Gebühr für das Teilzeit-MBA- und das Teilzeit-M.Sc.-Programm sind durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) förderfähig und steuerlich absetzbar. Mit den Geldern des ESF, die bis 2013 zur Verfügung stehen, werden Weiterbildungsmaßnahmen bis zu 80% finanziert. Voraussetzung ist der Nachweis, dass Führungsnachwuchskräfte mittelständischer Unternehmen durch das Studium befähigt werden, neue globale Herausforderungen anzunehmen und damit die Wettbewerbsfähigkeit ihres Unternehmens weiter auszubauen. Informationen zu diesem Förderprogramm erhalten Sie durch oder unter: www.esf-in-sachsen.de

Handelshochschule Leipzig (HHL)

Die HHL ist eine universitäre Einrichtung und zählt zu den führenden internationalen Business Schools. Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender
Führungspersönlichkeiten. Neben der internationalen Ausrichtung spielt die Verknüpfung von Theorie und Praxis eine herausragende Rolle. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie hervorragenden Service für ihre
Studierenden. www.hhl.de


Das könnte Sie auch interessieren

Skurrile Pop-Studiengänge: Beatles-Master und Lady Gaga-Seminar

Musikalische Forschung: In Liverpool können Studenten seit 2009 einen Master of Arts in "The Beatles, Popular Music and Society" machen. Eine amerikanische Uni hingegen versucht am „Forschungsobjekt“ Lady Gaga die soziologischen Faktoren des Ruhms zu erklären.  » mehr

Der Bachelor in greifbarer Nähe und direkt weiter mit dem Master?

Das Bachelorstudium neigt sich langsam dem Ende zu – nun muss der nächste Schritt geplant werden. Welche Möglichkeiten bestehen, wird im Folgenden näher erläutert.  » mehr