Sie befinden sich hier: Start » Informatikstudium mit Zukunft

Informatikstudium mit Zukunft

BTU-Absolventen berichten auf dem 5. Alumni-Treffen der Informatik im Rahmen der Festwoche zum 20jährigen Jubiläum an der BTU Cottbus.



Am Freitag, dem 17. Juni 2011, ab 14 Uhr findet im Hörsaal A das fünfte Absolvententreffen der IT-Studiengänge Informatik, Informations- und Medientechnik (IMT) und eBusiness an der BTU Cottbus statt. Ehemalige, Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die interessierte Öffentlichkeit sind herzlich eingeladen!

Sechs Absolventen werden über ihren Werdegang nach dem Studium an der BTU berichten. Zwei von Ihnen sind heute als Professoren an anderen deutschen Universitäten tätig: Prof. Dr. Dirk Beyer studierte Informatik und promovierte 2002 an der BTU. Danach forschte er zunächst in Lausanne (Schweiz) und Berkeley (USA) und ab 2006 lehrte er an der Simon Fraser University in Vancouver (Kanada).

Seit 2009 ist er Lehrstuhlinhaber für Softwaresysteme an der Universität Passau. Prof. Dr. André Schulz erhielt sein Informatik-Diplom 2003. Nach der Promotion an der FU Berlin und Forschungsaufenthalten am Smith College und dem MIT (Massachusetts Institute of Technology) in den USA lehrt er heute als Juniorprofessor für Mathematische Logik und Theoretische Informatik an der Universität Münster.

Cornelia Steinke absolvierte 2007 ihr Studium Master of Science (M.Sc.) in Informations- und Medientechnik (IMT) und wird ihre Tätigkeit bei der Microsoft Deutschland GmbH vorstellen. Andreas Post, M.Sc., und Matthias Kiehl, M.Sc., sind IMT-Absolventen von 2007 bzw. 2009 und werden über ihren Berufseinstieg bei der Saxonia Systems AG aus Dresden berichten.

Die Brücke zwischen Forschung und Wirtschaft schlägt Dr.-Ing. Daniel Dietterle. Nach seinem Diplom in Informatik (2002) promovierte er an der BTU während seiner Forschungstätigkeit am IHP in Frankfurt/Oder. Heute ist er in dem Technologieunternehmen lesswire AG in Berlin tätig.

Das Treffen ist an der BTU Cottbus zu einer schönen Tradition des regelmäßigen Austauschs geworden. Die Studierenden lernen von den Erfahrungen der Absolventen und erhalten Einblicke in die realen Anforderungen des Berufslebens. Die Lehrenden nutzen die Möglichkeit, um aktuelle Entwicklungen und Anforderungen aus der Wirtschaft in die Lehrinhalte einfließen zu lassen. Das Treffen dient auch als Kontaktbörse, auf der nicht selten Praktika und Stellen für Studenten vermittelt werden.

Hintergrund

Softwaresysteme, Datenbanken, Simulationssysteme und automatisierte Prozesssteuerungen sind heute weder aus der Forschung, der Wirtschaft und schon gar nicht aus unserem persönlichen und gesellschaftlichen Umfeld wegzudenken. Die Berufskarrieren unserer IT-Absolventen zeigen, dass sie sehr gut für diesen Arbeitsmarkt qualifiziert wurden: Sie sind in renommierten Forschungs- und Entwicklungsabteilungen im Ausland wie im Inland tätig. Dazu zählen zum Beispiel in den USA die IBM Silicon Valley Labs und die Microsoft Corporation und in Deutschland das Honda Research Institute Europe (Offenburg), die Volkswagen AG (Wolfsburg) und die Siemens AG (München). Auch in mittelständischen Unternehmen gibt es Arbeitsplätze für den IT-Nachwuchs. Über die Hälfte unserer Absolventen bleiben in unserer Region Brandenburg, Berlin und Sachsen. Nicht wenige gründeten hier erfolgreich eigene Firmen wie die AntzSystem GmbH, die Epion GmbH und die mapongo UG.

Die BTU Cottbus bietet die IT-Studiengänge Informatik, Informations- und Medientechnik (IMT) und eBusiness jeweils mit den Abschlüssen Bachelor und Master an. Sie gehört zu den ersten Universitäten Deutschlands, die IT-Studiengänge mit diesen neuen internationalen Abschlüssen eingerichtet haben. Alle IT-Studiengänge wurden im Oktober 2008 erneut durch die Agentur ASIIN akkreditiert und gehören damit bundesweit zu den ersten, die dieses Qualitätssiegel durch externe Gutachter wiederholt erhalten haben.

Weitere Informationen
Dr. Romain Gengler, Lehrstuhl Theoretische Informatik, mailto:, Telefon: (0355) 69-3806,
www.tu-cottbus.de/20Jahre


Das könnte Sie auch interessieren

Ausbildungen mit Zukunft

Die Entscheidung ist häufig sehr schwierig - was möchte ich nach der Schule machen? Nils Köstring von AUBI-plus spricht im Interview über Ausbildungen mit Zukunft, gibt Bewerbungstipps und erläutert die wichtigsten Voraussetzungen, die ein Schulabgänger mitbringen sollte.   » mehr