Sie befinden sich hier: Start » HS Ludwigsburg: Aktuelle Zahlen und ein neues Studienangebot

HS Ludwigsburg: Aktuelle Zahlen und ein neues Studienangebot

An der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg startet der Bachelor-Studiengang Inklusive Pädagogik und Heilpädagogik.


Gestern (4.10.11) wurde der Studiengang Inklusive Pädagogik und Heilpädagogik der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg feierlich eröffnet. 30 Studienplätze stehen im Wintersemester zur Verfügung. Der Studiengang wurde erfolgreich akkreditiert und durch das Land Baden-Württemberg genehmigt. „Damit können wir auf die große Nachfrage nach Studienplätzen aktuell reagieren“, berichtet Prof. Dr. Norbert Collmar.

Die Evangelische Hochschule Ludwigsburg hat in den letzten zwei Jahren in engem Kontakt mit der Praxis den Studiengang Inklusive Pädagogik und Heilpädagogik entwickelt. Unter anderem mit Diakonie Stetten e.V. und Sonnenhof e.V. in Schwäbisch Hall sowie dem Evangelischen Fachverband Behindertenhilfe im Diakonischen Werk.

Inklusion gilt als eine der großen aktuellen gesellschaftlichen Aufgaben, nicht zuletzt durch die UN-Behindertenrechtskonvention. Gleichberechtigung, Anerkennung, Teilhabe und Selbstbestimmung sind nicht nur wichtige diesbezügliche Leitbilder, sondern haben in der Praxis konkret Wirkung zu entfalten. Dabei gilt es, unterschiedlichste Formen von Beeinträchtigung zu erkennen und Unterschiedlichkeit anzuerkennen sowie Vielfalt zu unterstützen. Die EH nimmt mit dem Studiengang diese aktuellen Herausforderungen auf. Zudem will sie ihren Beitrag leisten bei der Ausgestaltung und Weiterentwicklung von Inklusionsorientierung durch Zusammenarbeit mit der Praxis.

Der Studiengang qualifiziert in sechs Semestern Regelstudienzeit die AbsolventInnen für eine wissenschaftlich fundierte Arbeit in der Entwicklung, Leitung und Beratung von Hilfsangeboten und -einrichtungen für Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf (z. B. Behindertenhilfe, Jugendhilfe u. ä.). Ziel ist es, Bildungs- und Entwicklungsprozesse und inklusionsorientierte Weiterentwicklungen auf diesem Gebiet initiieren, kooperativ begleiten und auswerten zu können.

„Forschendes Lernen vernetzt Theorie, Praxis und Forschung für eine anspruchs-volle und wissenschaftlich fundierte Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Er-wachsenen“, ist sich Studiengangsleiterin Prof. Kristina Kraft sicher. Ebenso möchte sie die neuen Studierenden auf entwickelnde, beratende und leitende Tätigkeiten in Organisationen vorbereiten.

An der Evangelischen Hochschule haben gestern insgesamt 226 Menschen ein Studium begonnen. Die Hochschule qualifiziert für akademische Tätigkeiten in der Sozialen Arbeit, Diakoniewissenschaft, Religionspädagogik und Frühpädagogik.

Weitere Infos: www.eh-ludwigsburg.de


Das könnte Sie auch interessieren

Auszeit: So starten Sie jetzt in Ihr neues Leben!

Der Traum von einer Auszeit ist weit verbreitet. Coach, Berater und Trainer Carsten Alex hat ihn sich erfüllt und erzählt, welche Möglichkeiten es gibt und wie er wieder zurück in den Beruf fand.  » mehr