Sie befinden sich hier: Start » Hochschule schließt Kooperationen im Kosovo

Hochschule schließt Kooperationen im Kosovo

Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen hat zwei neue Partnerhochschulen im Kosovo. Vor allem für Studenten des noch jungen Staates bieten sich nun interessante Möglichkeiten. Sie sollen zum Beispiel Praxissemester in Deutschland absolvieren.

Vor wenigen Tagen unterzeichnete Prorektor Professor Dr. Markus Lehmann bei einer Kosovoreise die Kooperationsverträge mit der 1970 gegründeten Universität von Pristina und der 2010 gegründeten Universität von Prizren. Die beiden staatlichen Hochschulen des Zwei-Millionen-Einwohner-Landes wurden von Rektor Professor Dr. Muje Rugova und Gründungsrektor Professor Dr. h. c. Ronald Mönch vertreten.

Die Vertragsunterzeichnung fand im Rahmen einer Delegationsreise des Landkreises Sigmaringen statt, die von Landrat Dirk Gaerte geleitet wurde. Begleiter der zwölfköpfigen Abordnung aus Sigmaringen war Generalmajor Erhard Bühler, Kommandeur der 10. Panzerdivision in Sigmaringen, der ein Jahr lang Kommandeur der KFOR-Truppen im Kosovo ist. Er trägt maßgeblich zur Vertiefung des Kontakts zwischen dem Landkreis und dem Kosovo bei.

Die neuen Partnerhochschulen können beispielsweise in den Bereichen Betriebswirtschaft, Informatik, Maschinenbau, Lebensmitteltechnik und Hygiene zusammenarbeiten. Schwerpunktmäßig werden zunächst Kosovaren die Austauschmöglichkeiten nutzen, zumal viele von ihnen Deutsch sprechen und Beziehungen in den deutschsprachigen Raum haben.

Dabei geht es nicht nur um Studiensemester oder Sprachkurse. Ein wichtiges Ziel ist es, Praktikantenstellen bei den Unternehmen in der Region zu vermitteln und die Gaststudenten während ihrer Praxissemester zu betreuen. Denn die Wirtschaft in dem jungen Balkanstaat bietet noch nicht genügend Möglichkeiten. Später sind auch Austauschprogramme in die andere Richtung denkbar, bei denen deutsche Studenten die Studienangebote im Kosovo nutzen.

Die ältere Universität in Pristina, der Hauptstadt Kosovos, hat 17 Fakultäten an mehreren Standorten und bietet damit nahezu alle Studienrichtungen an. Sie zählt rund 50.000 Studenten. Die neu gegründete staatliche Universität in Prizren, der zweitgrößten Stadt des Landes, befindet sich noch in der Aufbauphase. Sie soll vor allem praxisorientiert und international ausgerichtet werden. Rund 1600 Studenten sind bislang in neun Studiengängen eingeschrieben.

Weitere Informationen unter:
www.hs-albsig.de


Das könnte Sie auch interessieren

Was ist eine Hochschule? Uni, FH, BA & Co.

Die Universitäten sind deutschlandweit die Bildungseinrichtungen mit der längsten Geschichte und Tradition. Im Zuge des Bologna-Prozesses soll nun ein einheitlicher europäischer Hochschulraum entstehen.  » mehr