Sie befinden sich hier: Start » Herzinfarkt und Thrombose vorbeugen: Patientensymposium über Herz- und Gefäßerkran...

Herzinfarkt und Thrombose vorbeugen: Patientensymposium über Herz- und Gefäßerkrankungen

Am Samstag, 2. Juli, lädt das Herzzentrum am Universitätsklinikum Bonn in Kooperation mit der Deutschen Herzstiftung erneut zum Bonner Herztag ein. Zum fünften Jubiläum gibt es zusätzlich Vorträge und Seminare zu Gefäßerkrankungen.

Zudem können interessierte Besucher ihr Herzinfarktrisiko bestimmen lassen und mit einem Herz-Ultraschall in ihr eigenes Herz schauen. Einen Blick in den Kochtopf erlauben Ernährungsberater bei der Aktion “Gesundes Kochen live”. Die kostenlose Veranstaltung findet von 9 bis 15 Uhr im Hauptgebäude der Bonner Universität, Regina-Pacis-Weg 3, statt.

Bei einem gesunden Menschen in Ruhe pumpt das Herz fast fünf Liter Blut pro Minute durch seinen Körper: Der Motor in der menschlichen Brust leistet erstaunliches – vollkommen unbemerkt. Doch manchmal stottert der Antrieb und verliert an Leistung. Im schlimmsten Fall kommt es zum Herzinfarkt. Ziel des Patientenforums ist es über Risikofaktoren und die Vorbeugung schwerer Herzerkrankungen zu informieren. Außerdem werden typische Symptome erläutert. Die Bonner Ärzte erklären zudem Behandlungsmethoden bei Herzschwächen oder akuten Problemen: Wer braucht einen Herzschrittmacher? Wie funktioniert ein Defibrillator?

Interessierte können am Herztag auch ihre Blutfett- und Cholesterinwerte testen lassen, eine individuelle Risikoberatung erhalten und einen Krankenwagen besichtigen. Erstmals wird der Herztag um Veranstaltungen zu Gefäßerkrankungen erweitert. Insbesondere die arterielle Verschlusskrankheit (PAVK) – umgangssprachlich auch als “Schaufensterkrankheit” bekannt – steht dabei im Fokus. Auch die Gefahren von Thrombosen und Lungenembolien werden beleuchtet. Zudem erhalten Betroffene in einem Seminar Tipps, wie sie mit dem Rauchen – ein Risikofaktor für Herz- und Gefäßerkrankungen – aufhören können.

Kontakt:
Privatdozent Dr. Dirk Skowasch
Oberarzt an der Medizinischen Klinik II
Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287-16670
E-Mail: