Sie befinden sich hier: Start » GROSSE HERAUSFORDERUNGEN FÜR DIE NEUE MANNSCHAFT

GROSSE HERAUSFORDERUNGEN FÜR DIE NEUE MANNSCHAFT

Die Universität Erfurt hat seit dem 10. Juli zwei neue Vizepräsidenten:  Prof. Dr. Patrick Rössler ist nun Vizepräsident für Forschung und wissen-schaftlichen Nachwuchs und löste damit Prof. Dr. Bettina Rockenbach, die die Universität Erfurt verlässt, im Amt ab. Prof. Dr. Gerd Mannhaupt trat die Nachfolge von Prof. Dr. Andrea Schulte an und hat das Amt des Vizepräsidenten für Studium und Lehre übernommen.


Prof. Dr. Gerd Mannhaupt ist derzeit Direktor der Erfurt School of Education (ESE) der Universität Erfurt und seit Oktober 2009 Professor am Lehrstuhl Grundlegung Deutsch / Schriftspracherwerb im Fachbereich für Grundschulpädagogik und Kindheitsforschung der Erziehungs-wissenschaftlichen Fakultät. Prof. Dr. Patrick Rössler hat den Lehrstuhl für Empirische Kommunikationsforschung / Methoden an der Universität inne und ist zugleich Dekan der Philosophischen Fakultät. „Ich freue mich, dass wir mit Professor Rössler und Professor Mannhaupt zwei hervorragende Wissenschaftler und geachtete Kollegen für das Präsidium der Universität Erfurt gewinnen konnten“, kommentiert Universitäts-präsident Prof. Dr. Kai Brodersen die Entscheidung. „Unsere Hochschule steht angesichts des finanziell immer enger werdenden Korsetts vor großen Herausforderungen, denen wir uns nun mit neuer Kraft stellen werden.“ Professor Brodersen dankte gleichzeitig den drei ehemaligen Vizepräsidentinnen – neben Prof. Dr. Andrea Schulte und Prof. Dr. Bettina Rockenbach auch Prof. Dr. Myriam Wijlens als Vizepräsidentin für Internationale Angelegenheiten – für die hervorragende Arbeit während ihrer Amtszeit, die nun zu Ende gegangen ist. Sie hätten mit ihrem Einsatz Marken gesetzt und in hohem Maße dazu beigetragen, dass die Universität Erfurt ein guter Ort zum Studieren und Arbeiten ist.

Mit dem Wintersemester 2011/12 werden sich dann auch im Präsidium die finanziellen Zwänge bemerkbar machen: Das Amt der Vizepräsidentin für Internationale Angelegenheiten wird künftig nicht eigens besetzt werden können. Die dort angesiedelten Aufgaben wird Präsident Prof. Dr. Kai Brodersen – mit Unterstützung des Internationalen Büros – künftig selbst übernehmen.

Neben der Neubesetzung des Präsidiums gibt es auch mit Blick auf die Fakultäten Veränderungen an der Universität Erfurt: Neuer Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät ist der Fundamentaltheologe Prof. Dr. Michael Gabel. Er hat die Nachfolge von Prof. Dr. Josef Freitag angetreten. In der Philosophischen Fakultät hat Prof. Dr. Guido Löhrer, Professor für praktische Philosophie, das Amt von Prof. Dr. Patrick Rössler übernommen. In der Staatswissenschaftlichen Fakultät folgte Prof. Dr. André Brodocz, Professur für Politische Theorie, im Amt auf Prof. Dr. Manfred Königstein. Einzig unverändert geblieben ist der Dekan der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät: Prof. Dr. Manfred Eckert wurde vom Fakultätsrat für eine weitere Amtszeit gewählt.


Weitere Informationen unter:
http://www.uni-erfurt.de


Das könnte Sie auch interessieren

Die neuen Herausforderungen des Bildungssystems

Es gibt kein ideales Bildungssystem. Es gibt nur Bildungssysteme mit Vorteilen und Nachteilen. Die Herausforderung besteht nun darin, die Vorteile weiter zu verstärken und die Nachteile zu erkennen, einzuschätzen und ins Gegenteil zu kehren.  » mehr

Was sind die Herausforderungen der beruflichen Weiterbildung?

Berufliche Weiterbildung richtet sich immer nach dem Bedarf. Und genauso ist es auch mit der Finanzierung: Wer sie benötigt bzw. verlangt, der muss auch den Großteil bezahlen. Sprich: Arbeitgeber und Arbeitnehmer sind in der Pflicht.  » mehr