Sie befinden sich hier: Start » Financial Times: HHL weltweit unter den Top-10

Financial Times: HHL weltweit unter den Top-10

HHL erneut als Aufsteiger des Jahres im internationalen Ranking „Masters in Management 2013“ der Financial Times

/  HHL-Absolventen punkten bei Karriereperspektiven und Gehältern

Auf Platz 9 und damit im dritten Jahr in Folge Aufsteiger des Jahres (2012: Platz 11, 2011: Platz 19, 2010: Platz 38), erzielt die HHL Leipzig Graduate School of Management innerhalb des weltweit führenden „Masters in Management“-Rankings der Financial Times (FT) in diesem Jahr besondere Spitzenwerte. Sie lässt dabei eine große Zahl namhafter nationaler und internationaler Universitäten hinter sich. Das Ranking bescheinigt dem M.Sc.-Programm der traditionsreichsten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum Europas einen Spitzenwert hinsichtlich der Karriereperspektiven. Bei den erzielten Gehältern ihrer Absolventen erreicht die HHL weltweit Platz 3.

Das FT-Ranking „Masters in Management“, das 70 Business-Schools umfasst, gilt als einer der international umfassendsten und bedeutendsten Bestenkataloge für Master-Studiengänge mit Schwerpunkt General Management.

Für das Ranking werden Daten aus zwei Umfragen verwendet. Bei der einen werden Absolventen der Hochschule, die vor drei Jahren ihr Studium beendet haben aktuell befragt. Die anderen Informationen wie Internationalität und Struktur der Hochschule sowie des Studiengangs werden an  der Schule selbst erhoben.

HHL-Rektor Prof. Dr. Andreas Pinkwart sagt: “Das Ranking ist eine Bestätigung für unser  HHL-Zukunftskonzept innovate125. Es motiviert uns, die HHL in den kommenden Jahren mit allen Programmen unter die Top-10 der Graduate-Schools in Europa zu führen. Durch den Ausbau und die Internationalisierung der Fakultät und der Studentenschaft, die Schärfung unseres Forschungsprofils und die Verbreiterung unserer internationalen Netzwerke arbeiten wir an der weiteren Verbesserung unserer Position.“ Mit Blick auf die innerhalb des aktuellen Financial-Times-Rankings aufgeführten Gehaltszahlen der Alumni sagt Prof. Pinkwart: „Die hohe internationale Wettbewerbsfähigkeit unserer Absolventen belegt: Wir haben sehr leistungsstarke Studenten, die gute berufliche Karrierechancen sowohl in den Bereichen Finance und Consulting wie auch in Industrie- und Dienstleistungen aber auch durch eigene Unternehmensgründungen erzielen.“ Der ehemalige Wissenschaftsminister von Nordrhein-Westphalen fährt fort: „Das vorliegende Ranking mit nunmehr zwei deutschen Business-Schools unter den Top-10 ist zudem Beleg dafür, dass sich die deutsche Betriebswirtschaftslehre wie die Hochschulausbildung insgesamt durch die privaten Hochschulen und die Bologna-Reform in den vergangenen Jahren enorm internationalisiert haben und damit im Ausland auch eine wachsende Anerkennung erfahren. Sie folgen damit der konsequenten Internationalisierung der deutschen Wirtschaft und erhöhen ihre globale Wettbewerbsfähigkeit. Dabei gehört die HHL zu den Vorreitern. Das zahlt sich jetzt aus.“

Weitere Informationen: rankings.ft.com sowie: www.hhl.de/msc

Der Master-Studiengang in Management (M.Sc.) an der HHL

Der englischsprachige Masterstudiengang in Management (M.Sc.) der HHL erreichte im Financial Times Masters in Management Ranking den 1 Platz deutschlandweit und liegt auf Platz 11 im internationalen Vergleich. Das Masterprogramm bildet die Grundlage für kommende Führungsaufgaben und beleuchtet inhaltlich ein vielseitiges Spektrum an Wirtschaftsthemen. Aufbauend  auf einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor  legt die HHL besonderen Wert auf die Vermittlung von Soft Skills –  Kurse wie Problem Solving & Communication, Negotiation oder International Management Competencies sind fester Bestandteil der Ausbildung.  Das 21- bis 24-monatige Vollzeit-Programm bietet acht Spezialisierungsmöglichkeiten, d.h. Finance, Accounting, Marketing, Logistics & Supply Chain Management, Strategy, Entrepreneurship, Advanced Economics und Advanced General Management. Durch die Wahl von vier Modulen können die Studierenden den inhaltlichen Fokus für die angestrebte Karriere setzen. Fest integriert im Curriculum  des Programms ist neben dem Auslandsstudium an einer der über 110 Partnerhochschulen der HHL auch ein Praktikum. Sehr gute Unternehmenskontakte sowie ein professioneller Career Service eröffnen den Absolventen Top-Karrierechancen. Die Immatrikulation in diesen Studiengang ist entweder zum Frühjahr (März) oder Herbst (September) möglich. www.hhl.de/msc

Die HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL ist eine universitäre Einrichtung und zählt zu den führenden internationalen Business Schools. Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten. Neben der internationalen Ausrichtung spielt die Verknüpfung von Theorie und Praxis eine herausragende Rolle. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie hervorragenden Service für ihre Studierenden. www.hhl.de


Das könnte Sie auch interessieren

Die Top 3 der kuriosesten Fernlehrgänge

Die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) entscheidet über die Zulassung aller zulassungspflichtigen Fernlehrgänge. Unter den Lehrgängen finden sich auch zahlreiche kuriose Themen -  bildungsXperten stellt die 3 skurrilsten vor.  » mehr

IHK-Prüfungen: Top Ergebnisse für Fernlerner

Die Weiterbildung zum Industriemeister ist für Berufspraktiker der ideale Weg, um als Führungskraft ins mittlere Management aufzusteigen. Wie gut das Fernstudium auf die anspruchsvolle IHK Prüfung vorbereitet, beweisen 2 Absolventen der Studiengemeinschaft Darmstadt, die mit Traumnoten zu den Landesbesten in Hessen gewählt wurden.  » mehr