Sie befinden sich hier: Start » Fachtag „Demenz und Musik“

Fachtag „Demenz und Musik“

Das Zentrum Altern und Gesellschaft der Universität Vechta richtet am 27. September 2011 den Fachtag „Demenz und Musik“ aus.


In Vorträgen und Workshops werden Möglichkeiten erörtert, wie Musik im Umgang und der Pflege demenzkranker Menschen eingesetzt werden kann. Medizinische, gesellschaftspolitische und ethische Aspekte der Demenz werden vorgestellt und die Wirkung von Musik auf Erleben, Verhalten, Gedächtnis und Lebenszufriedenheit dementiell erkrankter Menschen erörtert. In Workshops werden in konkreten Praxisbeispielen unterschiedliche Wege des Einsatzes von Musik in der Begleitung und Betreuung demenzerkrankter Menschen aufgezeigt. Der Fachtag richtet sich an professionell und ehrenamtlich Tätige in der Pflege und Betreuung demenzkranker Menschen. Noch sind Plätze frei, alle Interessierten sind herzlich eingeladen teilzunehmen. Informationen finden Sie in der Rubrik „Events“ auf www.uni-vechta.de.

Der Fachtag „Demenz und Musik“ wird in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Musikgeragogik, dem Landes-Caritasverband Oldenburg und dem Niels-Stensen-Werk Vechta und mit freundlicher Unterstützung der EWE-Stiftung durchgeführt.


Das könnte Sie auch interessieren

Intelligenter durch Sport und Musik

Kinder lernen bei allem, was sie tun – sei es im Kindergarten, in der Schule oder beim Spielen mit Freunden oder Eltern. Und das deutlich schneller und intensiver als die Erwachsenen. Ein Bereich, der Kinder außerdem stark prägt, sind Hobbies. bildungsXperten erläutert, welche Freizeit-Aktivitäten die Entwicklung Ihrer Kinder fördern.   » mehr