Sie befinden sich hier: Start » Fachkräfte braucht das Land!

Fachkräfte braucht das Land!

Bis 2025 fehlen in Deutschland einer Studie von McKinsey zufolge bis zu 6,5 Millionen Arbeitskräfte, darunter rund 2,4 Millionen Akademiker [1].


Ein Problem, das sich in unserer Region durchaus verschärft darstellen könnte. Grund genug also für die Stadt Emden, die IHK für Ostfriesland und Papenburg, den Verein „Wachstumsregion Ems-Achse“ und die Hochschule Emden/Leer, etwas dafür zu tun, damit die Fachkräfte in der Region bleiben.

Das für den 20. Oktober geplante Job-Forum bietet zum einen den Unternehmen die Möglichkeit, sich in Vorträgen sowie auf der Messe zu präsentieren und qualifizierte Nachwuchskräfte anzuwerben, zum anderen den Studierenden der Hochschule die Chance, einen Arbeitsplatz oder eine Praktikumsstelle bei ihrem Wunscharbeitgeber in der Region zu finden.

„Der Fachkräftemangel ist für immer mehr Unternehmen spürbar. Die Hochschule Emden/Leer stellt uns ein großes Potenzial gut ausgebildeter Akademiker zur Verfügung, das die Region gut gebrauchen kann und noch stärker nutzen sollte“, sagt Dr. Dirk Lüerßen, IHK-Geschäftsführer für Aus- und Weiterbildung.

Prof. Dr. Gerhard Kreutz, designierter Präsident der Hochschule Emden/Leer: Die Hochschule ist ein wesentlicher Impulsgeber der Region und möchte Akzente setzen. Jährlich schließen an der Hochschule Emden/Leer ca. 700 Studierende der Fachbereiche Seefahrt, Technik, Soziale Arbeit und Gesundheit sowie Wirtschaft ihr Studium mit dem Bachelor oder Master ab. Mit dem Job-Forum bieten wir den Unternehmen die Möglichkeit, vor Ort mit potenziellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen und sie persönlich kennen zu lernen.“

„Ziel der Wachstumsregion Ems-Achse ist die Profilierung einer gemeinsamen Wirtschaftsregion Ems-Achse bei gleichzeitiger Stärkung des Wirtschaftswachstums und Schaffung von zusätzlichen Arbeitsplätzen. Das Job-Forum trägt in hervorragender Weise zu Erreichung dieses Ziels bei. Die zahlreichen Unternehmenspräsentationen vermitteln einen guten Einblick in die Aufgabenfelder verschiedener Branchen und schaffen informative Vergleichsmöglichkeiten. Auf diese Weise wird das Job-Forum dazu beitragen, Fachkräfte in der Region zu halten oder für die Region zu gewinnen.“ ergänzt Hermann Wocken, Geschäftsführer der Wachstumsregion Ems-Achse.

„Mit unseren Fachkräfte-Servicestellen bieten wir darüber hinaus ein bundesweit einzigartiges Angebot. Wir stellen den Fachkräften quasi ein „rundrum-sorglos-Paket“ zur Verfügung“, erläutert Holger Fuß, Fachkräftemanager der Stadt Emden. „Die Servicestellen kümmern sich nicht nur um die Belange und Wünsche der potenziellen Fachkraft, sondern auch um die der Lebenspartner und den Nachwuchs, beispielsweise Kindergartenplatz, Wohnungssuche oder Freizeit und Kultur. Wenn es um einen Job für den/die Lebenspartner/in geht, arbeiten wir eng mit der Agentur für Arbeit zusammen und versuchen hier zu unterstützen. Denn nur dort wo man sich wohlfühlt, kann man Leistung erbringen.“

Rainer Kinzel, Fachbereichsleiter Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Emden: „Wir unterstützen diese Initiative als Teil unserer Bemühungen zum Umgang mit dem demografischen Wandel und zur Förderung der Unternehmen in unserer Region.“

Das Job-Forum findet an der Hochschule Emden/Leer, Constantiaplatz 4, 26723 Emden, statt. Zentraler Raum für die Veranstaltung ist das CORAM

Unternehmen, die am  Job-Forum teilnehmen möchten, können sich bis zum 15. September anmelden. Nähere Informationen und ein Anmeldeformular gibt es unter www.hs-emden-leer.de. Studierende können die Veranstaltung ohne vorherige Anmeldung besuchen.