Sie befinden sich hier: Start » Exklusiv für Frauen: Ingenieurinnen-Sommeruni und Informatica Feminale

Exklusiv für Frauen: Ingenieurinnen-Sommeruni und Informatica Feminale

Die Teilnehmerinnen erwartet ein breites Angebot an Themen aus der Informatik und den Ingenieurwissenschaften, vom Studieneinstieg über Grundlagen bis hin zu differenzierten Spezialthemen wie Biotechnologie und Software für mobile Geräte. Workshops zu den Themen Beruf und Karriere runden das Programm ab.

Im Vordergrund steht nicht nur der fachliche Austausch, sondern auch die Vernetzung unter Technikerinnen. Das Programm umfasst ein- oder mehrtägige Vorlesungen, Workshops und Seminare von Dozentinnen aus Wissenschaft und Praxis – einige Veransatltungen in englischer Sprachen. Es können Leistungsnachweise und Credit Points erworben werden.

Zusätzlich zu den Fachveranstaltungen finden Ringvorlesungen und ein JobForum am 7. September 2011 statt. Ein besonderes Highlight ist der erste Woman-MINT-Slam. Bei diesem Wettbewerb im Vortragen präsentieren Frauen ihren Berufsalltag oder ihre Forschungsergebnisse aus dem MINT-Bereich auf unterhaltsame Art, und das Publikum kürt als Jury am Ende des Tages die Women-MINT-Slam-Siegerin.

Es werden Studentinnen und Fachfrauen aus dem In- und Ausland zu den Veranstaltungen erwartet. Die Teilnahmegebühr beträgt einmalig 35 Euro für Studentinnen und Erwerbslose bei einem Aufenthaltszeitraum von zwei Wochen und 50 Euro für drei Teilnahmewochen. Erwerbstätige Frauen zahlen 35 Euro pro Tag.

Plätze werden bis zum Beginn der Sommeruniversitäten vergeben. Während der gesamten Zeit steht eine kostenlose Kinderbetreuung zur Verfügung.

Hintergrund

Die Ingenieurinnen-Sommeruni und die Informatica Feminale werden vom Kompetenzzentrum Frauen in Naturwissenschaft und Technik organisiert, einer gemeinsamen Einrichtung von allen naturwissenschaftlich-technischen Fachbereichen der Universität Bremen.

Die beiden Sommeruniversitäten werden wesentlich durch Mittel des Professorinnenprogramms unterstützt. Das Konzept von Sommeruniversitäten für Studentinnen und Fachfrauen entstand an der Universität Bremen. Es wurde mehrfach international transferiert und von der EU als innovatives best-practice Projekt im Bereich technischer Studiengänge ausgezeichnet. Die Informatica Feminale findet seit 1997 jährlich mit bundesweiter Beteiligung statt. Die Ingenieurinnen-Sommeruni wurde 2005 auf Basis des bestehenden Konzepts der Informatica Feminale ins Leben gerufen.

Weitere Informationen:
Universität Bremen
Kompetenzzentrum Frauen in Naturwissenschaft und Technik
Maya Schulte
Telefon: 0421/218-64469
E-Mail:
http://www.ingenieurinnen-sommeruni.de
http://www.informatica-feminale.de


Das könnte Sie auch interessieren

Warum Frauen weniger verdienen – und was sie daran ändern können

Weniger Gehalt bei gleicher Qualifikation und Berufserfahrung – auch im 21. Jahrhundert verdienen Frauen noch weniger als ihre männlichen Kollegen. Und auch bei der Finanzierung von Weiterbildungen ziehen Frauen oft den Kürzeren.  » mehr

Wenn Frauen mehr verdienen als Männer

Nicht nur im Bildungssystem haben Frauen meist die Nase vorn, sie dringen auch immer öfter in typisch männliche Berufe vor. Nicht selten verdienen Frauen in einer Partnerschaft mehr als Männer. Wie geht man(n) mit der Rollenverteilung um und wie emanzipiert sind in solchen Fällen nun die Männer?  » mehr