Sie befinden sich hier: Start » ec2go auf dem Vormarsch – FH erhält Fördergeld für e-CarSharing-Konzept

ec2go auf dem Vormarsch – FH erhält Fördergeld für e-CarSharing-Konzept

Die FH Aachen hat vom Land Nordrhein-Westfalen einen Förderbescheid über mehr als 900 000 Euro erhalten.


Mit diesen Mitteln wollen die Wissenschaftler Prof. Dr. Thilo Röth und Prof. Dr. Thomas Esch (beide Fachbereich Luft- und Raumfahrttechnik) sowie Prof. Dr. Thomas Ritz (Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik) und Prof. Dr. Josef Hodapp (Fachbereich Energietechnik) an der FH das fachbereichsübergreifende ec2go-Projekt entwickeln, das weltweit erste ganzheitliche e-CarSharing-Mobilitätskonzept. Es ist Teil eines Großprojektes, das die FH gemeinsam mit zahlreichen Industriepartnern durchführt, darunter die Meta Motoren- und Energie-Technik GmbH, Cambio Aachen Auto CarSharing GmbH, AixControl GmbH, ZenTec automotive GmbH, Imperia Gesellschaft für angwandte Fahrzeugentwicklung mbH sowie die Werbeagentur Giftgrün GmbH. Das Gesamtprojektvolumen beziffert sich auf rund 2,6 Millionen Euro. Etwa eine Million entfallen auf die FH – rund 900 000 Euro davon werden vom Land getragen.

Entstehen soll ein CarSharing-Modell für urbane Mobilität und daraus abgeleitet ein ausschließlich für e-CarSharing konzipiertes Fahrzeug, das die verschiedenen Aspekte geringer Energieverbrauch, umweltfreundliches Energiemanagement, innovative Antriebstechnik und Fahrerassistenz in sich vereint. „Zielgruppenund Bedürfnisanalysen haben ergeben, dass das Mobilitätsmodell individuellen Anforderungen genügen und moderne Informations- und Kommunikationssysteme berücksichtigen muss“, erklärt Prof. Röth. Sein Kollege Prof. Ritz ergänzt: „Der Kunde hat immer mehr Möglichkeiten, sich Mobilität zu verschaffen. Die Herausforderung liegt daher darin, das Ganze intelligent zu
managen.“ Das e-CarSharing wird damit zu einer interdisziplinären Aufgabe.

Seit etwa zehn Jahren beschäftigt sich die Hochschule in zahlreichen Projekten mit der Konzeption neuer Fahrzeuge. Dabei bildet seit einiger Zeit die e-Mobilität in Verbindung mit neuen Mobilitäts- und Fahrzeugkonzepten einen zentralen Forschungsschwerpunkt. Die Förderung für das ec2go-Projekt erhält die FH Aachen im Rahmen des Wettbewerbs „ElektroMobil.NRW“. Das Land Nordrhein-Westfalen hat mittelständische Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen dazu aufgerufen, sich mit Ideen zu bewerben, die eine bezahlbare und umweltverträgliche Mobilität möglich machen. Für das ec2go-Projekt der FH Aachen sind die Weichen nun gestellt.

Weitere Informationen unter: www.fh-aachen.de