Sie befinden sich hier: Start » Delegation der Sorbonne zu Gast in der Hochschule Bremen

Delegation der Sorbonne zu Gast in der Hochschule Bremen

Was unterscheidet die Hochschulsysteme in Frankreich und Deutschland voneinander? Wo gibt es Gemeinsamkeiten?

Diese und weitere Fragen waren Gegenstand eines Workshops von zwei Studierenden der Pariser Universität Sorbonne, die am vergangenen Freitag (17.6.) die Fakultät Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Bremen besucht haben.

Martin Rahn und Delphine Salettes stellten bei ihrem Systemvergleich die Unterschiede in den Bildungssystemen beider Staaten vor, berichteten über das jeweilige studentische Leben und gingen auch auf die Streiks Studierender in Frankreich, Deutschland oder Großbritannien ein. Ein weiterer Themenschwerpunkt des Workshops war die Bedeutung des persönlichen Bildungshintergrundes: Dabei ging es um den Zusammenhang zwischen Qualifikation und beruflicher Karriere, die Wahl der richtigen Schule sowie die Rolle der französischen Unternehmen. Auch hier wurde ein Vergleich zu den Verhältnissen in Deutschland gezogen.

Die studentischen Zuhörerinnen und Zuhörer überwiegend aus dem Studiengang „Betriebswirtschaftslehre/Internationales Management (BIM) konnten auf der Veranstaltung auch ganz allgemein etwas erfahren über die Sorbonne und ihre Studiengänge sowie speziell über Inhalt und Methoden des Masterprogramms „Human Resources Management“ (Personalwirtschaft) an der Pariser Elite-Universität.

Einen persönlichen Fokus legte der Student Martin Rahn, der über seine persönlichen Erfahrungen an der Euromed Business School in Marseille sowie an der Pariser Sorbonne berichtete.

Für Nachfragen zum Workshop:
Annemarie Öry,
Studiengang Betriebswirtschaft / Internationales Management,


Das könnte Sie auch interessieren

Was ist eine Hochschule? Uni, FH, BA & Co.

Die Universitäten sind deutschlandweit die Bildungseinrichtungen mit der längsten Geschichte und Tradition. Im Zuge des Bologna-Prozesses soll nun ein einheitlicher europäischer Hochschulraum entstehen.  » mehr