Sie befinden sich hier: Start » Center for Emotional Economics der Universität Mainz eröffnet Summer School „Öko...

Center for Emotional Economics der Universität Mainz eröffnet Summer School „Ökonomie und Psychologie“

Der Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomie, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) veranstaltet in diesem Jahr mit finanzieller Unterstützung durch das Gutenberg Forschungskolleg einen internationalen wissenschaftlichen Workshop und eine Summer School für Doktoranden zum Thema „Ökonomie und Psychologie“.

Studierende aus ganz Europa besuchen vom 15. bis 19. August 2011 einen Workshop und verschiedene Vorlesungen an der Universität Mainz, die von Referenten aus Europa und den USA geleitet werden. Als Lehrende sind unter anderem Prof. Botond Koszegi von der University of California in Berkeley und Ass. Prof. Abhinash Borah von der University of Pennsylvania zu Gast an der JGU. Weitere Informationen zu der von Prof. Dr. Klaus Wälde und Ass. Prof. Abhinash Borah an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz organisierten.

Veranstaltung finden Sie unter: http://www.macro.economics.uni-mainz.de/614.php.

Das Center for Emotional Economics / Forschungszentrum Emotionen und Entscheidungen ist Ende 2009 durch James M. Hillis von der School of Psychology der University of Glasgow und Klaus Wälde, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Mainz, begründet worden und fördert den Austausch von Wissenschaftlern in den Bereichen der Wirtschaftswissenschaften und der Psychologie mit allen anderen Wissenschaften, die sich für die Rolle von Emotionen im Prozess der Entscheidungsfindung interessieren.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.emotional.economics.uni-mainz.de/.