Sie befinden sich hier: Start » Berufsweg Elektrotechnik? Der E-Day 2011 informiert

Berufsweg Elektrotechnik? Der E-Day 2011 informiert

Berufsweg Elektrotechnik? Universität Paderborn und Unternehmen aus OWL laden Schüler aus ganz Nordrhein-Westfalen
zur Informationsveranstaltung „E-Day 2011“ ein.


Elektrotechnik ist nicht nur was für „Freaks“ und auch nicht langweilig. Das zeigt das Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik der Universität Paderborn in Zusammenarbeit mit Unternehmen aus Ostwestfalen-Lippe am 28. September 2011 beim „E-Day 2011“. Die Informationsveranstaltung soll junge Menschen für das Fach interessieren und über den Beruf des Elektrotechnik-Ingenieurs informieren. Eingeladen sind Schüler aus ganz Nordrhein-Westfalen.

Die beteiligten Unternehmen werden zeigen, dass der Beruf des Elektrotechnik-Ingenieurs interessant ist und beste Berufschancen bietet. Die teilnehmenden Firmen sind: AEG, BENTELER, CLAAS, COMPRION, DELTA, dSPACE, Hella, Infineon, LTi DRiVES, Miele, PHOENIX CONTACT, VW und Weidmüller. Dass die Firmen mit hohem Engagement bei der Sache sind, zeigen etwa VW und dSPACE: Sie bringen je einen Fahrsimulator mit. CLAAS wird mit einem Traktor der neuesten Generation als Anschauungsstück dabei sein.

Neben Karrieremöglichkeiten und Arbeitsplatzsicherheit fördert und fordert der Beruf die technischen sowie sozialen und organisatorischen Fähigkeiten. Ingenieure aus Entwicklungsabteilungen der Unternehmen werden in Vorträgen über ihren Arbeitsalltag berichten. Zusätzlich stehen die Ingenieure an Infoständen für Gespräche zur Verfügung und stellen Exponate aus ihrem Arbeitsalltag vor.

Interessant ist der „E-Day 2011“ nicht nur für Schüler mit Hochschulreife. Wird nämlich ein bestimmter Schnitt bei den Noten erreicht, ist auch mit Fachhochschulreife ein Studium der Elektrotechnik an der Universität Paderborn möglich. Die Veranstaltung findet im Hörsaal G einschließlich Foyer von 9 bis 14 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen unter: http://www.e-day-owl.de/


Das könnte Sie auch interessieren

Ein Praktikum hilft bei der Ausbildungswahl

Jährlich brechen rund 20 Prozent der Jugendlichen ihre Ausbildung ab. Nur wenige nutzen die Gelegenheit, schon vorher in einem Praktikum in den Beruf hereinzuschnuppern. Dabei kann man daraus einiges lernen – nicht nur für die Berufswahl.  » mehr