Sie befinden sich hier: Start » Berufsausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher – Last-Minute...

Berufsausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher – Last-Minute-Bewerbungen noch möglich

Die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln am Rheinischen Bildungszentrum Köln (RBZ) lädt ein am Donnerstag, 1. September 2011 um 17 Uhr zu einer Information über die schulische Berufsausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher.

Die Veranstaltung findet statt in der Universitätsstraße 1 (Ecke Luxemburger Straße) in 50937 Köln. Die Schulleitung stellt interessierten Schülerinnen und Schülern das berufsbildende Angebot für die Sprachen Englisch, Spanisch, Türkisch, Russisch und Französisch vor und beantwortet Fragen. Das neue Semester startet am 19. September. Last-Minute-Bewerbungen für das Wintersemester werden noch angenommen.

Eine berufliche Erstausbildung ist für Sprachtalentierte mit Abitur, Fachhochschulreife oder Realschulabschluss empfehlenswert, die eine praxisbezogene Qualifikation erlangen, eine Sprache beruflich anwenden möchten oder auf einen Studienplatz warten. Die an der Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln angebotene ein- oder zweijährige Ausbildung in staatlich anerkannten Fremdsprachenberufen ist auch als gezielte Vorbereitung auf das Universitätsstudium beliebt.

Wer die „kurze” Variante wählt, kann innerhalb von nur einem Ausbildungsjahr den Berufsabschluss zum staatlich geprüften Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) ablegen. Nach erfolgreichem Abschluss der ersten Prüfung können sich die Schüler für die Fortsetzung und damit für die „längere“ Variante (zweijährige Form) entscheiden. Sie absolvieren dann nach weiteren zwei Semestern die staatliche Prüfung zum Übersetzer- und/oder Dolmetscher. Die Vollzeitausbildung kann auf Antrag mit öffentlichen Mitteln wie BAföG gefördert werden.

Um Anmeldung für den Infonachmittag bitte das Schulsekretariat per Mail: oder telefonisch 0221/355316-18.

Weitere Informationen unter: www.dolmetscherschule-koeln.de


Das könnte Sie auch interessieren

Die besten Guerilla-Bewerbungen

08/15-Lebensläufe sind out, es lebe die Kreativität! Das eigene Gesicht auf der Plakatleinwand oder der Lebenslauf auf einer Klopapierrolle - den Ideen für Guerilla-Bewerbungen sind keine Grenzen gesetzt. Doch was sagen Personaler zu den ungewöhnlichen Anschreiben?  » mehr

Anonyme Bewerbungen: Gleiche Jobchancen für Tobias und Serkan

In den USA ist die „gesichtslose“ Bewerbung schon lange üblich – doch wer hierzulande seinem Lebenslauf kein Foto beifügt, wirft Fragen auf. Acht Unternehmen wagen jetzt den Versuch: Bis zum Vorstellungsgespräch spielen Herkunft, Geschlecht, Alter und Familienstand der Bewerber keine Rolle.  » mehr