Sie befinden sich hier: Start » Aus erster Hand: Technisches Fernstudium führt zu besseren Jobs und mehr Gehalt

Aus erster Hand: Technisches Fernstudium führt zu besseren Jobs und mehr Gehalt

Wer Chancen wahrnimmt, wird mit Erfolg belohnt. Zu diesem Schluss kommt die Wilhelm Büchner Hochschule nach einer Absolventenbefragung im Frühjahr 2011. Denn 84 Prozent der Teilnehmer gaben an, sich durch ihr Fernstudium an der Wilhelm Büchner Hochschule beruflich weiterentwickelt zu haben. 81 Prozent konnten ihr Gehalt steigern.


„Seit Jahren ist der Fachkräftemangel in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik ein Dauerthema“, so Thomas Kirchenkamp, Kanzler der Wilhelm Büchner Hochschule. „Wir wollten wissen, welche Chancen sich daraus konkret für Berufstätige ergeben, die sich zu einem berufsbegleitenden Fernstudium entschließen und einen Abschluss als Ingenieur oder Informatiker anstreben. Wer könnte sich dazu besser äußern, als unsere ehemaligen Studierenden?“ 84 Prozent der Absolventen bekamen aufgrund ihres Studiums beispielsweise mehr Verantwortung, neue Aufgaben bzw. eine höhere Stellung – bei fast jedem Zweiten (47 Prozent) klappte dies schon während des Studiums.

„Das liegt daran, dass Chefs ihre Mitarbeiter normalerweise gut kennen und durchaus wissen, was sie ihnen zutrauen können. Wer berufsbegleitend studiert, signalisiert Motivation und Leistungsbereitschaft und möchte das neue Know-how auch gleich im Job einsetzen. Dieses Engagement ist in den Unternehmen sehr willkommen“, so Kirchenkamp.

Gehaltssteigerungen im zweistelligen Bereich

Für vier Fünftel der Befragten (81 Prozent) entwickelte sich auch die finanzielle Situation positiv: 34 Prozent konnten ihr Bruttogehalt um bis zu 10 Prozent steigern, 21 Prozent um bis zu 20 Prozent und ein Viertel (26 Prozent) um über 20 Prozent. „Der Einsatz im Studium lohnt sich also auch finanziell“, so Kirchenkamp.

Vom Sachbearbeiter zum Ingenieur

Eine Karriere im technischen Umfeld ist aus vielen Positionen heraus möglich. Gefragt nach der beruflichen Stellung während des Studiums, gab nahezu die Hälfte der Befragten (47 Prozent) an, als qualifizierter Angestellter wie beispielsweise als Sachbearbeiter gearbeitet zu haben; 32 Prozent waren in mittlerer Leitungsfunktion etwa als Projekt- oder Gruppenleiter tätig; 8 Prozent als leitende Angestellte. „Die Ergebnisse zeigen, dass gerade auch technische Fachkräfte auf Sachbearbeiterebene durchaus in der Lage sind, ein berufsbegleitendes Studium zu stemmen und so auf der Karriereleiter weiterzukommen“, so Kirchenkamp.

Über die Absolventen-Befragung der Wilhelm Büchner Hochschule

Die Wilhelm Büchner Hochschule führte Anfang 2011 eine Online-Befragung unter ihren Absolventen durch. Einbezogen wurden Absolventen, die bis einschließlich Ende 2009 ihr Studium abgeschlossen hatten und von denen aktuelle Kontaktdaten vorlagen. Von den angeschriebenen 274 Absolventen nahmen 146 an der Umfrage teil. Dies entspricht einer Rücklaufquote von 53 Prozent. Ziel war es, die Absolventen zu ihrer Karriereentwicklung sowie zur rückwirkenden Bewertung ihres Studiums zu befragen.

Weitere Informationen unter: www.wb-fernstudium.de


Das könnte Sie auch interessieren

Tabuthema Gehalt: darüber sprechen oder nicht?

Über Geld spricht man nicht. Wem wurde das als Kind nicht eingebläut? Ist das immer noch so? Und wenn ja, warum eigentlich? Schließlich wird das Thema Gehalt in anderen Ländern auch nicht totgeschwiegen.  » mehr

Beziehungskiller Fernstudium? Tipps für Fernstudenten und Partner

Ein Fernstudium ist belastend – und dies nicht nur für die eigene Person, sondern auch für den Partner oder die Partnerin. Wir zeigen, wie Sie Ihren Partner bestmöglich beim Fernstudium unterstützen können - und was man als Fernstudent beachten muss, damit die Beziehung das Studium überlebt.  » mehr