Sie befinden sich hier: Start » Anmeldung zur „Ferienakademie zum Gründungsmanagement“ an der Uni Jena ab sofort

Anmeldung zur „Ferienakademie zum Gründungsmanagement“ an der Uni Jena ab sofort

Ideen verwirklichen, Geld damit verdienen und sein eigener Herr sein – davon träumen viele junge Menschen. Nachdem sie ihr Studium abgeschlossen haben wagen deshalb nicht wenige den Schritt in die Selbstständigkeit.


Die Friedrich-Schiller-Universität Jena möchte ihre Absolventen auf diesem Weg begleiten und bietet deshalb gemeinsam mit der Universität Weimar vom 19. bis 23. September die „Ferienakademie zum Gründungsmanagement“ an. Interessierte können sich für dieses Seminar ab sofort bis zum 31. August anmelden.

„Wir möchten unseren Teilnehmern das grundlegende Wissen für eine Unternehmensgründung mitgeben”, sagt Organisator Marco Dragoschy vom Servicezentrum Forschung und Transfer der Universität Jena. „Das beginnt beim Businessplan, der am Anfang einer Unternehmensgründung stehen sollte, und reicht über konkrete Fragestellungen im Marketing, im Gesellschafts- und Arbeitsrecht bis hin zur Finanzierung des geplanten Vorhabens“. Referenten aus Theorie und Praxis stehen Rede und Antwort. In Workshops, wie etwa zur Wirtschaftsanalyse, kann das gelernte sofort zur Anwendung gebracht werden. Dass die Veranstaltung effektiv ist, beweisen die Erfahrungen aus den Vorjahren. „Wir kennen einige Unternehmer, die an der Ferienakademie teilgenommen haben und inzwischen etablierte Firmen führen“, informiert Dragoschy. „Einer von ihnen gehört beispielsweise zu den Referenten in diesem Jahr.“ Robert Fleischhauer wird über seine Gründungserfahrungen berichten.

Das Interesse an der Akademie ist groß. Jedes Jahr kommen etwa 100 Teilnehmer zusammen. Darunter sind Absolventen aller Studienrichtungen, die sich bereits im Gründungsprozess befinden, aber auch Studierende, die sich vor dem Abschluss für die Zeit danach orientieren. „Neben den Veranstaltungen profitieren die Teilnehmer – eben gerade wegen der verschiedenen Lebenssituationen und Studienrichtungen – sicher auch vom Erfahrungsaustausch untereinander“, sagt Marco Dragoschy.

Dass an der Universität Jena exzellente Gründungshilfe geleistet wird, bestätigte kürzlich auch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Im Förderwettbewerb „EXIST – Gründungskultur – die Gründungshochschule“ gelangte sie mit ihrer ganzheitlichen hochschulweiten Entrepreneurship-Strategie unter die besten zehn deutschen Hochschulen, von insgesamt 83. Das Servicezentrum Forschung und Transfer steht den Gründungswilligen beratend zur Seite, vermittelt Kontakte und Räumlichkeiten und hilft bei der Beantragung von Fördermitteln und Stipendien.

Die „Ferienakademie zum Gründungsmanagement“ findet vom 19. bis 23. September statt. Bis zum 31. August können sich Interessierte anmelden. Dafür steht auf http://www.sft.uni-jena.de/Existenzgruendungen.html ein Anmeldeformular bereit.

Kontakt:
Marco Dragoschy
Servicezentrum Forschung und Transfer der Universität Jena
Fürstengraben 1, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 931065
E-Mail: