Sie befinden sich hier: Start » 7. Internationale Summer School in Startlöchern

7. Internationale Summer School in Startlöchern

An der Fachhochschule Erfurt beschäftigt sich das Orgteam der 7. Internationalen Summer School mit den letzten Details für die Begrüßung der 40 ausländischen Gäste (vgl. Info 105 vom 15.08.).


Begrüßungspakete sind gepackt, Medientechnik vorbereitet, Termine mit Partnern in der Region abgestimmt, Abholpläne logistisch aufbereitet.

Im Haus 7 der Altonaer Straße 25 haben die studentischen Mitstreiter ein Tutorenbüro eingerichtet, ein Banner verweist vor der FH auf die Summer School und vor dem Gremiensitzungssaal wird geschmückt.

Traditionell stehen die Fähnchen der Heimatstaaten der ausländischen Gäste auf dem Tisch. In diesem Jahr ist das des Iran erstmals mit dabei. Organisator Prof. Dr. Klaus Merforth: „Wir freuen uns, dass der Dozent Babak Boromand seine Ankündigung wahrgemacht hat und in diesem Jahr auch 4 Studierende der Technischen Universität aus Esfahan mitgebracht hat. Viele bürokratische Hürden waren zu überwinden, nicht zuletzt wurden unsere Einladungsbriefe zunächst nicht  vom Kurierdienst in den Iran transportiert wegen des jüngsten Güterembargos der EU.“

Indes freuen sich die Organisatoren auf den 27. August, wenn es ab 17.00.Uhr beim Get-together im Studentenzentrum Engelsburg erste gemeinschaftliche Kontakte gibt. Mit der offiziellen Eröffnung am 29. August (10 Uhr im Raum 7.1.15 auf dem FH-Campus Altonaer Straße 25) geht es dann zwei Wochen lang um kreative Geschäftsideen für den Tourismus in Thüringen.

Programm auf: www.summerschool-erfurt.de