Sie befinden sich hier: Start » 2. Internationaler BACH | LISZT Orgelwettbewerb

2. Internationaler BACH | LISZT Orgelwettbewerb

Der 2. Internationale BACH | LISZT Orgelwettbewerb Erfurt – Weimar – Merseburg beginnt morgen.


Bereits am vergangenen Wochenende probten die 16 angereisten Musikerinnen und Musiker an der historischen Trost-Orgel in Waltershausen und der nagelneuen Franz-Liszt-Gedächtnisorgel in Weimar: An diesen beiden Instrumenten wird die erste öffentliche Wertungsrunde des 2. Internationalen BACH | LISZT Orgelwettbewerb Erfurt-Weimar-Merseburg von morgen, Dienstag, 23. August bis Donnerstag, 25. August 2011 ausgetragen. Für die zweite und dritte Wertungsrunde vom 29. August bis zum 3. September wechseln die Teilnehmer dann an Instrumente in Suhl (Kreuzkirche), Denstedt (Kirche), Merseburg (Dom) und Erfurt (Dom, Cruciskirche und Predigerkirche).

Einer international besetzten Jury unter Vorsitz des Merseburger Domorganisten Michael Schönheit obliegt die Aufgabe, die Leistungen der Teilnehmer aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Tschechien, Ungarn, Russland, China, Japan und Südkorea zu bewerten, die mehrfach zwischen historischen und modernen Orgeln in den beteiligten Städten wechseln müssen.

Den Siegern winken Preise und Sonderpreise im Gesamtwert von 27.000 Euro: Der 1. Preis ist mit 12.000 Euro, der 2. Preis mit 8.000 Euro und der 3. Preis mit 5.000 Euro dotiert. Außerdem werden Sonderpreise in Höhe von jeweils 1.000 Euro für die besten Bach- und Liszt -Interpretationen vergeben. In gleich drei Preisträgerkonzerten werden die besten Wettbewerbsteilnehmer zu hören sein: Am 3. September 2011 um 19:00 Uhr (Achtung: Beginn vorverlegt!) im Dom St. Marien zu Erfurt, am 4. September um 18:00 Uhr im Dom zu Merseburg sowie am 5. September um 19:30 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche Weimar.

Die Mitglieder der Jury sind Michael Schönheit (Vorsitzender, Deutschland), Gillian Weir (Großbritannien), John Scott (USA), Michael Radulescu (Österreich), Pier Damiano Peretti (Italien), Olivier Latry (Frankreich), Jon Laukvik (Deutschland / Norwegen), John Grew (Kanada) und Matthias Dreißig (Deutschland).

Der Internationale BACH | LISZT Orgelwettbewerb wird in Kooperation zwischen Stadt und Dom zu Erfurt, der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar sowie Stadt und Dom zu Merseburg durchgeführt. Der Wettbewerb setzt seit 2008 den vorherigen, seit 1999 durchgeführten Internationalen Domberg-Prediger-Wettbewerb Erfurt in erweiterter Form fort. Durch die Vielfalt und Bedeutung der historischen und modernen Instrumente ragt er weltweit heraus.

Die Künstlerische Leitung haben Prof. Silvius von Kessel (Erfurt), Prof. Michael Kapsner (Weimar) und Michael Schönheit (Merseburg) gemeinsam inne. Ehrenpräsident des Orgelwettbewerbs ist Altbundeskanzler Helmut Schmidt. Schirmherren sind Christine Lieberknecht, Ministerpräsidentin des Freistaates Thüringen, Dr. Joachim Wanke, Bischof des Bistums Erfurt sowie Ilse Junkermann, Bischöfin der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands.

Das beim Wettbewerb verlangte Repertoire verdankt seine Auswahl drei Jubiläen: Vor 100 Jahren wurde Jehan Alain, vor 200 Jahren Franz Liszt und vor 350 Jahren Georg Böhm geboren. Während das Orgelwerk Franz Liszts in allen drei Wertungsrunden einen Schwerpunkt bildet, dürfen natürlich auch die Präludien, Fugen und Choralbearbeitungen Johann Sebastian Bachs nicht fehlen. Der 2. Internationale BACH | LISZT Orgelwettbewerb Erfurt-Weimar-Merseburg wird – neben dem Engagement der Kooperationspartner – maßgeblich unterstützt durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und die Commerzbank-Stiftung.

Nähere Informationen: www.hfm-weimar.de sowie www.erfurt-weimar-merseburg.de

Der Ablauf des Wettbewerbs im Überblick:

Öffentliche Wertungsvorspiele: 1. Runde

Dienstag, 23.08.2011, Waltershausen, Stadtkirche, Trost-Orgel
10:30 – 12:00 sowie 14:30 – 15:45 Uhr

Dienstag, 23.08.2011, Weimar, Herz-Jesu-Kirche, Franz-Liszt-Gedächtnisorgel
20:00 – 21:40 Uhr

Mittwoch, 24.08.2011, Waltershausen, Stadtkirche, Trost-Orgel
14:00 – 15:15 Uhr

Mittwoch, 24.08.2011, Weimar, Herz-Jesu-Kirche, Franz-Liszt-Gedächtnisorgel
20:00 – 22:00 Uhr

Donnerstag, 25.08.2011, Weimar, Herz-Jesu-Kirche, Franz-Liszt-Gedächtnisorgel
13:00 – 14:40 Uhr

Öffentliche Wertungsvorspiele: 2. Runde

Montag, 29.08.2011, Suhl, Kreuzkirche, Köhler-Orgel
10:00 – 10:45 sowie 12:00 – 12:45 sowie 14:15 – 15:15 Uhr

Montag, 29.08.2011, Denstedt, Kirche, Liszt-Orgel
19:30 – 21:10 Uhr

Dienstag, 30.08.2011, Denstedt, Kirche, Liszt-Orgel
09:15 – 10:55 Uhr

Dienstag, 30.08.2011, Dom zu Erfurt, Hauptorgel
13:30 – 14:30 sowie 15:45 – 16:45 sowie 18:15 – 19:35 Uhr

Öffentliche Wertungsvorspiele: 3. Runde

Freitag, 02.09.2011, Dom zu Merseburg, Friedrich Ladegast-Orgel
18:00 – 19:00 sowie 19:30 – 20:30 Uhr

Samstag, 03.09.2011, Cruciskirche Erfurt, Volckland-Orgel
12:30 – 13:30 Uhr

Samstag, 03.09.2011, Predigerkirche Erfurt, Orgel
15:45 – 17:05 Uhr

Preisträgerkonzerte

Samstag, 03.09.2011, Dom zu Erfurt, Hauptorgel
19:00 Uhr

Sonntag, 04.09.2011, Dom zu Merseburg, Friedrich Ladegast-Orgel
18.00 Uhr

Montag, 05.09.2011, Herz-Jesu-Kirche Weimar, Friedrich Ladegast-Orgel
19.30 Uhr