Sie befinden sich hier: Start » 12. Interkulturelle Sommerakademie vom 25. August bis 4. September an der Universitä...

12. Interkulturelle Sommerakademie vom 25. August bis 4. September an der Universität Jena

Vom 25. August bis zum 4. September 2011 veranstaltet interculture.de in enger Zusammenarbeit mit dem Fachgebiet Interkulturelle Wirtschaftskommunikation  der Friedrich-Schiller-Universität Jena die bereits 12. Interkulturelle Sommerakademie (ISA).

Auch in diesem Jahr findet im Rahmen der ISA ein breites Spektrum an Länderworkshops und Seminaren zu ausgewählten interkulturellen Fragestellungen statt.Interessierte können sich zu Veranstaltungen ihrer Wahl anmelden auf der Internetseite des Vereins unter: www.interculture.de.
Für viele Teilnehmer ist die ISA auch wichtiger Bestandteil ihrer Zertifikatsweiterbildung zum „Interkulturellen Trainer“ oder zum „Interkulturellen Coach“. Darüber hinaus bieten öffentliche und kostenfreie Abendveranstaltungen die Möglichkeit, Einblicke in die Praxis international tätiger Unternehmen und weitere spannende Themen aus dem interkulturellen Bereich zu gewinnen. Besonders hervorzuheben ist 2011 die am Abend des 30. August stattfindende Informationsveranstaltung zur interkulturellen Mediation. Dort wird die ab nächstem Jahr von interculture.de angebotene Zertifikatsweiterbildung „Interkultureller Mediator“ vorgestellt.

Die Interkulturelle Sommerakademie in Jena ist seit nunmehr zwölf Jahren die größte Weiterbildungsveranstaltung zu interkulturellen Themen in Deutschland. Auch dieses Jahr werden bis zu 200 Teilnehmer aus verschiedenen Ländern und Berufsgruppen erwartet. Alle Interessierten sind eingeladen, in den Räumen der Jenaer Universität in internationaler Atmosphäre ihre interkulturelle Kompetenz zu erweitern und interkulturelle Fragen und Probleme zu diskutieren.

Da der asiatische und der arabische Kulturraum zunehmend ins Blickfeld der Öffentlichkeit und der Wirtschaft rücken, stehen entsprechende Länderworkshops im Zentrum des ISA-Programms. In weiteren Workshops werden unter anderem Methoden interkulturellen Trainings sowie Problemlösungsstrategien im Rahmen interkultureller Kooperationen thematisiert. Sowohl in den Länder- als auch den Themenworkshops vermittelt ein erfahrenes Trainerteam den Teilnehmern kulturspezifisches und kulturübergreifendes Wissen. Bei den Abendveranstaltungen erhalten die Gäste zudem Einblicke in die interkulturelle Praxis.

Kontakt:
Dr. Marion Dathe
interculture.de e. V.
Lutherstraße 77
07743 Jena
Tel.: 03641 / 639130
E-Mail:


Das könnte Sie auch interessieren

Was ist Interkulturelle Weiterbildung?

Die Globalisierung bestimmt nicht nur unsere Wirtschaft, sondern zunehmend den Alltag. Es wird immer wichtiger, auch mit Menschen mit anderen kulturellen Hintergründen kommunizieren zu können. Hier ist die interkulturelle Weiterbildung gefragt.   » mehr