Sie befinden sich hier: Start » Studiengang FACT startet im Herbst

Studiengang FACT startet im Herbst

Zum kommenden Wintersemester startet der neue Bachelor-Studiengang FACT am Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Dortmund. „Finance, Accounting, Controlling and Taxes“ – so entschlüsselt sich die Abkürzung – ist eine attraktive Alternative zum stärker generalistisch angelegten Bachelor Betriebswirtschaft.

Der siebensemestrige Studiengang vermittelt Grundlagen im gesamten betriebswirtschaftlichen Bereich, fokussiert sich allerdings von Beginn an verstärkt auf die vier Fachgebiete. Das Besondere an FACT ist, dass diese Gebiete nach einer gemeinsamen Einführungsveranstaltung im ersten Semester schon ab dem zweiten Semester parallel gelehrt werden. „Das Wissen wird kontinuierlich und systematisch aufgebaut und bleibt präsent. So lassen sich auch die Verzahnungen der einzelnen Fachgebiete besser aufzeigen“, erklärt Studiengangsleiterin Prof. Dr. Karin Breidenbach.

In der Vertiefungsphase ab dem vierten Semester können Studierende ihre Schwerpunkte in den Kernbereichen Externes Rechnungswesen, Controlling und Kostenmanagement, Unternehmensbesteuerung, Finanzwirtschaft oder Wirtschaftsinformatik wählen. „Unser neuer Studiengang bietet eine so fundierte, umfassende Ausbildung in diesen Fachgebieten wie unseres Wissens kein anderer Bachelor-Studiengang einer staatlichen Hochschule in Nordrhein-Westfalen“, so die Studiengangsleiterin. Im sechsten Semester ist wahlweise ein Auslandsstudien- oder Praxissemester fest in den Studienplan integriert.

Neben der klassischen Vorlesung bietet das Studium Haus- und Seminararbeiten, Planspiele und zahlreiche DV-gestützte Übungen. Die Lehre integriert Kompakt- und Blockveranstaltungen als alternative Unterrichtseinheiten. Kompaktveranstaltungen werden zum Beispiel regelmäßig mit einer Laufzeit von einem halben Semester und doppelter Stundenzahl (im Vergleich zur Standardveranstaltung) angeboten. „Hierdurch finden Klausuren in der Semestermitte statt, was die Prüfungslast der Studierenden entzerrt“, so Prof. Dr. Karin Breidenbach. Gleiches gilt für die einwöchigen Blockveranstaltungen zu Beginn oder in der Mitte des Semesters, die zum Beispiel für Planspiele oder Workshops genutzt werden.

„FACT ist ein wettbewerbsfähiges Produkt, das sehr praxisnah auf vielfältige Tätigkeiten in nahezu krisensicheren Berufsfeldern vorbereitet“, so Prof. Breidenbach. Um den hohen Praxisbezug sicherzustellen, werden mit Unternehmen Kooperationsverträge abgeschlossen. Die Kooperationen beinhalten zum Beispiel die Bereitstellung von Stellen für das Praxissemester, die Betreuung von praxisbezogenen Abschlussarbeiten und die Durchführung von Seminaren oder Workshops.

Die Vergabe der Studienplätze erfolgt durch die Fachhochschule Dortmund. Studieninteressierte bewerben sich online unter www.fh-dortmund.de. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli 2011.


Das könnte Sie auch interessieren

Was ist eine Hochschule? Uni, FH, BA & Co.

Die Universitäten sind deutschlandweit die Bildungseinrichtungen mit der längsten Geschichte und Tradition. Im Zuge des Bologna-Prozesses soll nun ein einheitlicher europäischer Hochschulraum entstehen.  » mehr