Sie befinden sich hier: Start » 10 JAHRE CULTURAL ENGINEERING AN DER UNIVERSITÄT MAGDEBURG Festakt im Schauspielhaus...

10 JAHRE CULTURAL ENGINEERING AN DER UNIVERSITÄT MAGDEBURG Festakt im Schauspielhaus mit erfolgreichen Alumni und Science Slam

2001 wurde der Studiengang im Rahmen einer Förderung der Bund-Länder-Kommission als Modellstudiengang gegründet. Die Studierenden werden in den Kerndisziplinen Kulturwissenschaft, Wissensmanagement, Logistik sowie in Ökonomischer Bildung, Wirtschaftsinformatik und Recht ausgebildet.

Studienbegleitend betreiben die Studierenden eigene Projekte, wie z.B. aktuell das internationale Bandfestival „Upgrade“, das mehrfach ausgezeichnete Sozialprojekt „Musik.Box“ oder das zehntägige Kulturfestival „Die Insel“ im Magdeburger Rothehornpark. Ziel des innovativen Lehrkonzepts ist es, für das Denken von Zusammenhängen und die Integration verschiedener Disziplinen und Perspektiven zu qualifizieren und so bei den Studierenden eine Haltung anzuregen und auszubilden, die sie in die Lage versetzt, umsichtig komplexe Organisationsprozesse zu konzipieren, zu gestalten und zu leiten. Berufsfelder ergeben sich in der Organisations- und Unternehmensentwicklung; der Stadt-, Regional- und Landesentwicklung; in der Personal- und Berufsentwicklung, Aus- und Weiterbildung; im Kultur-, Event- und Medienmanagement; in der Motiv- und Marktforschung; in Politik oder Verwaltung.

Bereits 180 Absolventen haben den Studiengang erfolgreich abgeschlossen und arbeiten im Personalmanagement, Marketing und Eventmanagement in Unternehmen wie Jung von Matt, Merck, EWE, Deutsche Bahn, Deutsche Post u.v.a.m. Viele der Bachelorabsolventen schließen direkt den konsekutiven Master Cultural Engineering oder einen anderen Masterstudiengang an; etliche studieren oder arbeiten im Ausland. Von den Studierenden wurden unter anderem der Kulturverein „Kultur auf neuem Terrain erleben“, das Unternehmen „Sentiso“ und das Sozialunternehmen „Rock Your Life!“ gegründet.

Was: Festakt „10 Jahre Cultural Engineering an der Universität Magdeburg“
Wann: 9. Juli 2011, 16.00 Uhr
Wo: Schauspielhaus Magdeburg, Otto-von-Guericke-Straße

Nach der Eröffnung durch den Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Prof. Klaus Erich Pollmann, und dem Kulturbürgermeister Dr. Rüdiger Koch wird der Kabarettist Lars Johansen einen Science Slam moderieren, bevor Alumni und Studierende Projekte präsentieren. Im Anschluss daran laden die Organisatoren ab 20.30 Uhr auf „Die Insel“ in den Stadtpark Rothehorn zu einem Musikprogramm ein.


Weitere Informationen unter:
http://www.ovgu.de/cultural-engineering/


Das könnte Sie auch interessieren

8 Jahre Bachelor – Was hat der Bologna-Prozess wirklich verändert?

Ein einheitliches europäisches Hochschulsystem und ein Berufseinstieg nach nur drei Jahren Studium  - das sind nur zwei der Vorteile, die die Umstellung auf Bachelor- und Masterstudiengänge bringen sollte. Doch was hat sich acht Jahre nach Umsetzung der Bologna-Reform tatsächlich verändert?  » mehr