Sie befinden sich hier: Start » Bildungschannels » Studium » Die richtige Lernstratgie gegen Prüfungsangst

Die richtige Lernstratgie gegen Prüfungsangst

Martin Krengel, Experte für Lernstrategien, stellt im Interview sein neues Buch “Bestnote: Lernerfolg verdoppeln – Prüfungsangst halbieren” vor. Mit einem krisensicheren 10-Schritt-Lernsystem hilft Martin Krengel Schülern und Studenten, ihre Noten zu verbessern und Prüfungsangst abzubauen.

Interview mit Martin Krengel, Experte für Lernstrategien

Herr Krengel, durch das Bachelor- und Mastersystem hat sich die Anzahl der zu absolvierenden Prüfungen in vielen Studiengängen stark erhöht. Es entsteht der Eindruck immer mehr Stoff muss in immer kürzerer Zeit gelernt werden. Effektives Lernen wird daher zunehmend wichtiger. Was sind die häufigsten Fehler, die Studenten beim Lernen machen?

Martin Krengel: Das Kernproblem ist selten zu wenig Zeit oder der Stoffumfang. Das sind nur Oberflächenphänomene. Wer beim Lernen nicht vorankommt, hat in den meisten Fällen die falsche Lernstrategie und keine passenden Methoden. Da wird versucht, das Wissen rein mechanisch in den Kopf zu pressen, durch Wiederholen, Vorsprechen, Abschreiben. Das ist aber einseitig, macht wenig Spass und ist auch für das Gehirn nicht merkwürdig genug. Der Stoff wird nicht wirklich durchdrungen.

Vor kurzem ist Ihr neues Buch „Bestnote – Lernerfolg verdoppeln, Prüfungsangst halbieren“ erschienen, in dem Sie sich ebenfalls mit dem Lernen befassen. An wen richtet sich Ihr Buch?

Im Interview

Martin Krengel, Lerncoach und Dozent für Zeitmanagement, Lesestrategien, Lerntechniken, Stressmanagement und Selbstmotivation

Martin Krengel: Ganz klar an alle, die ihre Unsicherheit in Prüfungen reduzieren und ihren Erfolg merklich steigern wollen. Im Kontrast zu reinen „Merktechniken“-Büchern, die sich an alle richten und keinen wirklich ansprechen, fokussiert sich „Bestnote“ auf den Lernprozess vom Beginn bis zum Ende der Lernphase. Es vermittelt die 10 wichtigsten Schritte und Prozesse, die man braucht, um den Stoff schnell zu verstehen und sicher zu speichern. Ich schreibe in der Sprache der Schüler und Studenten, berichte von meinen Erfahrungen und teile die besten Tricks und bewährtesten Konzepte meiner bisher 2.000 Seminarteilnehmer. Dieses Schreiben auf gleicher Augenhöhe kommt super an.

In Ihrem Buch beschreiben Sie das 10-Schritt-Lernsystem. Können Sie dieses kurz skizzieren?

Martin Krengel: „Bestnote“ vereint erstmals lernpsychologische Gesetzmäßigkeiten mit ganz praktischen Zeitmanagement-Techniken. Was nutzt mir z.B. die perfekte Wiederholungsrate, wenn diese nicht in den Alltag zu integrieren ist? Oder wenn ich vollkommen falsch an die Vorbereitung herangehe? Deswegen wird zu Beginn eine genaue Prognose des Prüfungsinhaltes erarbeitet und eine individuelle Lernstrategie entwickelt. Negative Einstellungen gegenüber Problemfächern wie Mathe oder Statistik werden aufgelöst. Dann wird erläutert, wie man schnell das „Große Ganze“ im Lernstoff findet und wie konzentrierteres Zuhören möglich ist. Daran knüpfen vier Lernprozesse an, die das Wissen schleifen wie einen Diamanten, sodass jeder in Prüfungen glänzen kann.

Es folgen sehr konkrete Tipps für einzelne Prüfungsformen (z.B. Klausuren, Mündliche Prüfungen, Multiplice Choice Tests etc.) und eine Reflexionsphase.

Was kann ich von der Lektüre Ihres Buches erwarten?

Buchtipp

Bestnote: Lernerfolg verdoppeln
- Prüfungsangst halbieren

Martin Krengel gibt Tipps zur richtigen Lernstrategie. Lerne effektiver und reduziere Deine Prüfungsangst.

Martin Krengel: Durch die hohe Effektivität der Methoden kann die Vorbereitungszeit deutlich verkürzt werden. Es bleibt genug Freizeit zum Auftanken. Das wiederum kommt der Konzentration und Motivation zugute. Selbst Fachfremde verstehen komplexe Zusammenhänge in wenigen Minuten und können sich 10 chinesische Vokabeln in 5 Minuten merken. An über 100 Beispielen aus diversen Fachgebieten werden die Methoden anschaulich erklärt. Ich habe zudem viel Zeit, Geld und Überlegung in witzige und hilfreiche Tabellen, Checklisten, Grafiken und Lernbilder investiert – so kann man das Buch auch in der heißen Prüfungsphase als Inspirationsquelle nutzen.

Was ist Ihr persönlicher Geheimtipp, um sich etwas einfach und langfristig zu merken?

Martin Krengel: Das Buch ist voll mit Geheimtipps… ;)   Ich habe einmal ein komplettes Skript an nur einem Wochenende mit meinen „visuellen Codes“ auswendig gelernt. Man kodiert den Lerntstoff einfach mit ganz simplen aber treffenden Skizzen, Bildchen und Diagrammen. Das kombiniert mit ein paar Strukturierungs- und Memotechniken wirkt Wunder!

Eigentlich war es ein Test, wie ich meine Lernzeit so verkürzen kann, dass ich die Prüfung doch bestehe. Normalerweise hätte ich mir zwei Wochen, nicht zwei Tage dafür Zeit genommen. Über das Ergebnis war ich entsetzt: Ich bekam die Bestnote! Aus diesem Erlebnis ist später die Idee zu dem Buch entstanden. Das war so extrem und markant für mich, ich dachte, das muss ich einfach teilen!

Viele Studenten und Studentinnen leiden unter Prüfungsangst. Wie kann Ihr Buch Betroffenen helfen?

Martin Krengel: Das Buch soll Klarheit, Motivation und mentale Power schaffen. Prüfungsangst entsteht oft dadurch, dass ich nicht weiß was dran kommt, ob ich den Stoff sicher im rechten Moment abrufen kann und weil ich nicht weiß, welche Schritte ich genau in der Vorbereitung brauche. Das Buch setzt genau an diesen typischen Fragen an.

Sie gelten als Experte für Studienstrategien. Können auch Nicht-Studenten von Ihrem Buch profitieren?

Martin Krengel: Weniger ist mehr. Wie gesagt habe ich das Buch in Inhalt, Ansprache und Gestaltung voll auf Schüler, Azubis und Studenten abgestimmt. Aber gerade das macht merkwürdigerweise den Mehrwert für viele Eltern, Dozenten und Lehrer aus, die den Ratgeber schätzen, weil sie oft nicht wissen, wie Sie die Techniken jungen Leuten beibringen können. Ich bin ja selbst noch jung und sehr nah an der Lebenswelt der Leser.

Darüber hinaus habe ich spezielle Tipps für Eltern, Lehrer und Dozenten ans Ende des Buches gestellt, damit diese einige Erkenntnisse aus dem Buch auch direkt für ihre Schützlinge nutzbar machen können.

Wir danken Ihnen für das Gespräch!

Zum Weiterlesen: www.studienstrategie.de


Mehr Artikel von Henrike Böser
Stichwörter: ,

Das könnte Sie auch interessieren

Effektives Zeitmanagement im Studium

Zu wenig Zeit? Nicht der richtige Augenblick zum Lernen? Fast jeder Student kennt den Hausarbeiten-Killer "Aufschieberitis". bildungsXperten sprach mit Martin Krengel, Autor des "Studi-Survival-Guides" darüber, wie man mit gutem Zeitmanagement seinen inneren Schweinehund überwinden kann.  » mehr

Gymnasium oder Realschule? Was ist der richtige Weg für mein Kind?

In der vierten Klasse werden die Weichen gestellt für die weitere schulische Laufbahn eines Kindes – soll das Kind auf die Haupt- oder Realschule gehen, oder vielleicht auf der Gesamtschule oder am Gymnasium Abitur machen? Dieser Artikel befasst sich mit der Entscheidungsfindung und den Vor- und Nachteilen von Gymnasium oder Realschule.   » mehr