Sie befinden sich hier: Start » Bildungschannels » Fernstudium » Beziehungskiller Fernstudium? Tipps für Fernstudenten und Partner

Beziehungskiller Fernstudium? Tipps für Fernstudenten und Partner

Beziehungskiller Fernstudium?

Ein Fernstudium ist belastend – und dies nicht nur für die eigene Person, sondern auch für den Partner oder die Partnerin. Wir zeigen, wie Sie Ihren Partner bestmöglich beim Fernstudium unterstützen können – und was man als Fernstudent beachten muss, damit die Beziehung das Studium überlebt.

´
„Schatz, ich kann heute leider nicht -  ich muss lernen“  – wer mit einem Fernstudenten zusammen ist, wird diesen Satz nicht zum ersten Mal hören. Funktioniert das Motto „Ich muss lernen – wann soll ich da sein?“ im Präsenzstudium zumindest während der ersten Semester noch gut, klappt das im Fernstudium nicht mehr. Denn jetzt muss man plötzlich Lernen, Beruf und Privatleben unter einen Hut bekommen.

Die kostbare Freizeit und Energie, die sonst neben der Arbeit schon rar ist, wird jetzt also dem Fernstudium geopfert – und nicht etwa der oder dem Liebsten. Ein Fernstudium ist deshalb in fast jedem Fall eine Belastungsprobe für die Beziehung und bringt immer Veränderungen mit sich.
Gute Chancen, trotz Fernstudium eine funktionierende Beziehung zu führen, haben natürlich Paare, die eine gefestigte Beziehung führen und bereits einige Höhen und Tiefen gemeinsam überstanden haben. Doch auch für diese Paare wird das Fernstudium eine ganz neue Belastung sein, da der damit einhergehende Stress sich über einen langen Zeitraum erstreckt.

Darauf sollten Sie als angehender Fernstudent achten, damit die Beziehung das Fernstudium überlebt:

  • Das Wichtigste: Sprechen Sie mit Ihrem Partner über Ihre Pläne, bevor Sie das Fernstudium beginnen. Wägen Sie gemeinsam ab, ob die Beziehung dieser Belastungsprobe stand halten wird und was Sie beide dafür tun können. Wer hingegen seinen Partner bereits mit der Entscheidung für ein Fernstudium überfällt, muss damit rechnen, dass dieser sich übergangen fühlt und die damit einhergehenden Konsequenzen nicht ohne Weiteres akzeptiert.
  • Setzen Sie sich ganz ehrlich mit der Frage auseinander: Hält die Beziehung es aus, dass Sie weniger Zeit füreinander haben?
  • Auch über die Finanzierung des Fernstudiums sollten Sie sich gemeinsam mit Ihrem Partner Gedanken machen. Können Sie sich das Fernstudium leisten oder müssen dafür sogar gemeinsame Ersparnisse angebrochen werden?
  • Hat Ihr Partner eventuell auch Fernstudiums- oder Weiterbildungspläne, die sich gemeinsam mit Ihren realisieren lassen würden? Dies würde die Motivation auf beiden Seiten vermutlich erhöhen, ist aber wiederum je nach Lebenssituation schwierig realisierbar.
  • Nehmen Sie mögliche Einwände Ihres Partners ernst. Wägen Sie jedoch gut ab, ob diese es wert sind, das Fernstudium nicht zu beginnen, denn natürlich führt auch der Verzicht darauf dazu, dass man selber nicht glücklich ist. Gerade wenn durch das Fernstudium eine bessere berufliche Position erreicht werden könnte, kann dies schnell zu Frust führen – und der tut keiner Beziehung gut.
  • Wenn Sie bereits gemeinsame Kinder haben, müssen Sie untereinander abklären, ob Kinderbetreuung und –erziehung trotz des Fernstudiums machbar sind. Die Kinder dürfen natürlich nicht darunter leiden, dass Sie weniger Zeit für Sie haben. Der Vorteil des Fernstudiums ist jedoch, dass Sie körperlich anwesend sind und die Kinder theoretisch auch parallel zu Ihren Lernphasen betreuen können.
  • Denken Sie daran, dass auch im Fernstudium Präsenzphasen anfallen können. Klären Sie: Wer kümmert sich in dieser Zeit um Haushalt und ggfs. Kinder? Haben Sie die Anfahrtskosten und Kosten für Übernachtung in Ihrer Finanzplanung bedacht?
  • Wer noch nicht mit seinem Partner zusammen wohnt, sollte überlegen, ob eine gemeinsame Wohnung für die Zeit des Fernstudiums überhaupt in Frage kommt. Denn wer frisch zusammenzieht, hat oft anderes im Kopf, als das abendliche Fernstudium. Durch getrennte Wohnungen können Studium und Beziehung, also Stress und Entspannung klar voneinander getrennt werden.

Während des Fernstudiums:

  • Das Zauberwort während des Fernstudiums ist Zeitmanagement. Und das gilt auch für Ihre Partnerschaft. Überlegen Sie Semester für Semester gemeinsam, wie Sie Dinge, die erledigt werden müssen, wie z.B. Hausarbeit, und Dinge, die Sie gemeinsam erledigen möchten, wie gemeinsame Hobbies, so aufteilen können, dass weder Ihr Partner alles erledigen muss, noch Sie keine Zeit mehr fürs Fernstudium haben. Machen Sie sich einen Zeitplan: An welchen Tagen können Sie lernen? An welchen Tagen können Sie die Hausarbeit übernehmen? Welche Tage bleiben für Freunde und Hobbies und an welchen Tagen stehen Sie ausschließlich Ihrem Partner zur Verfügung?  Besprechen Sie diesen Zeitplan mit Ihrem Partner und auch mit Familie und Freunden. Und: Halten Sie sich während des Fernstudiums daran!
  • Schaffen Sie sich Auszeiten für die Beziehung! Auch der motivierteste Lerner braucht einmal eine Pause, die Sie gemeinsam mit Ihrem Partner verbringen sollten. Räumen Sie sich einen Tag pro Woche ein, an dem Sie sich nicht mit dem Thema „Fernstudium“ auseinandersetzen, sondern sich nur auf Ihren Partner konzentrieren. Diese Zeit sollte auch nicht mit Freunden oder Familie verbracht werden, sondern wirklich nur mit dem Partner.
  • Finden Sie heraus, wie viel Zeit Sie in der Beziehung tatsächlich füreinander brauchen, ohne sich voneinander vernachlässigt zu fühlen. Sollten sich diese Bedürfnisse nicht mit Ihrem Zeitplan decken, überarbeiten Sie ihn noch einmal.
  • Erzählen Sie auch Ihrer Familie und Ihren Freunden von dem Fernstudium und Ihrer Situation. Nur dann können diese Verständnis dafür aufbringen, dass Sie in Zukunft weniger Zeit haben werden und die freie Zeit, die Ihnen bleibt, möglichst mit Ihrem Partner verbringen möchten.
  • Achten Sie darauf, Ihren Partner in der lernfreien Zeit nicht ständig mit Ihren Lernsorgen zu belasten.
  • Suchen Sie den Austausch mit anderen Fernstudenten, die die gleichen Erfahrungen machen und mit Sicherheit nicht nur einige Lerntipps, sondern auch Beziehungstipps für Sie in petto haben.

So können Sie Ihren Partner unterstützen, wenn dieser ein Fernstudium macht:

Als Partner von einem Fernstudenten sollten Sie sich vor Augen halten, welche Vorteile das Fernstudium hat. Stellen Sie sich vor, Ihr Partner würde ein Abendstudium machen. Durch das Fernstudium holen Sie immerhin das Maximum an gemeinsamer Zeit miteinander raus und auch Zeit und Kosten für Anfahrt und Seminare entfallen. Gerade für Familien mit Kindern ist dies ein großer Vorteil, da die Kinder auch vom Fernstudenten betreut werden können – wenn sie ihn nicht zu sehr vom Studium ablenken. So können Sie Ihren Partner während des Fernstudiums unterstützen:

  • Lassen Sie Ihrem Partner während der Lernphasen seine Ruhe und helfen Sie ihm, den Lernplan einzuhalten. Das heißt: Keine Ablenkung während der Lernphasen. Denn je besser und schneller ihr Partner lernt, umso mehr Zeit können Sie anschließend miteinander verbringen.
  • Holen Sie Ihren Partner aber auch mal von seiner Lernzeit ab. Verbringen Sie gemeinsame Pausen und gehen Sie gemeinsamen Aktivitäten nach.
  • Akzeptieren Sie es, wenn Ihr Partner seinen freien Tag mal ganz alleine verbringen möchte.
  • Versuchen Sie, Ihren Partner immer wieder zu motivieren. Halten Sie ihm vor Augen, welche Vorteile er durch das Fernstudium hat und haben wird. Auch kleine Belohnungen wie Ausflüge an den Fernstudium-freien Tagen helfen.
  • Zeigen Sie, dass Sie stolz auf Ihren Partner sind! Gerade die Doppelbelastung von Studium und Beruf hat einiges an Achtung verdient.
  • Achten Sie zum Selbstschutz – und damit auch zum Schutz der Beziehung- darauf, dass Sie sich nicht vom Lernstress Ihres Partners anstecken lassen. Damit ist Ihnen beiden nicht geholfen. Versuchen Sie stattdessen lieber, den Stress des Partners durch kleine Aufmerksamkeiten etwas aufzulockern.
  • Gönnen Sie sich nach Abschluss des Fernstudiums einen Urlaub oder feiern Sie ausgiebig mit Familie und Freunden.

Mehr Artikel von Sarah Dreyer

Das könnte Sie auch interessieren

10 Tipps, wie man sich im Fernstudium motiviert

Das nächste Lehrheft ruft und die Übungsaufgaben müssten schon längst fertig sein: Welcher Fernstudent hat nicht damit zu kämpfen, der fehlenden Motivation. Doch auch in hartnäckigen Fällen kann Abhilfe geschaffen werden.  » mehr

Master: Wieder an die Uni oder ein Fernstudium wagen?

Wer mit dem Bachelorabschluss den Berufseinstieg gewagt hat, kann dank des neuen Hochschulsystems irgendwann doch noch ein Masterstudium absolvieren. Dann stellt sich die Frage: Lieber wieder zurück an die Uni oder berufsbegleitend im Fernstudium zum Master?  » mehr


Weiterführende Links